Die perfekte Beilage – Kürbis-Polenta

Unsere Kürbis-Polenta ist eine tolle und kreative Beilagen-Idee. Das Gute: Kürbis-Polenta schmeckt zu fast allen Gerichten exzellent.

Ein weißer Teller Kürbis-Polenta auf einem dunkelblauem Untergrund. Darüber eine Schale Parmesan und etwas Thymian.
Die ideale Beilage, um die Kürbiszeit noch mal voll auszukosten: Kürbis-Polenta. © Shutterstock/ Katarzyna Hurova

Manche fragen sich schon: Wie lange hat Kürbis denn eigentlich noch Saison? Ich kann euch versichern, dass es noch eine ganze Weile Kürbis geben wird. Und solange das der Fall ist, möchten wir euch selbstverständlich weiterhin auch mit leckeren neuen Kreationen wie unserer Kürbis-Polenta beglücken. Perfekt, wenn du noch nach einer ausgefallenen Thanksgiving-Beilage suchst oder du einfach mal etwas anderes ausprobieren möchtest.

Früher war Polenta eine Art Grundnahrungsmittel der armen bäuerlichen Bevölkerung. Heute wird der Maisgrieß sowohl in der günstigeren Hausmannskost als auch in teuren Restaurants angeboten. Ich liebe Polenta, da sie unfassbar vielseitig ist. Man kann sie sowohl herzhaft, wie in dieser Kürbis-Polenta, als auch süß wie in diesem Blutorangen-Polenta-Küchlein verarbeiten. Man kann daraus eine Art Püree machen oder sie zu einer schnittfesten Masse verarbeiten und diese danach anbraten – du siehst die Möglichkeiten sind schier endlos.

Der Clou an diesem Rezept ist, dass wir den Maisgrieß quasi im Kürbissud selbst weichkochen. Und um anschließend klar zu machen, dass hier definitiv Kürbis in der Polenta ist, streuen wir später noch ein paar angebratene Kürbiswürfel über das Ganze. Das gibt der ganzen Kürbis-Polenta texturell noch mal einen kleinen knackigen Gegenspieler.

Lust auf noch mehr ausgefallene Kürbis-Rezepte? Hier geht es lang:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 5 min Zubereitungszeit 35 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Die ideale Beilage, um die Kürbiszeit noch mal voll auszukosten: Kürbis-Polenta.

Zutaten

Für die Polenta

Zubereitung

  1. Das Kürbisfleisch für die Polenta in kleine Stücke schneiden. 600 ml Brühe mit dem Lorbeerblatt aufkochen. Den Kürbis dazugeben und etwa 7 Minuten lang zusammen köcheln lassen. Das Lorbeerblatt entfernen und den Kürbis daraufhin mit dem Stabmixer pürieren. 

  2. Die Polenta nun unter ständigem Rühren in die simmernde Flüssigkeit einrühren, aufkochen und mit Sahne, Pfeffer, Parmesan, Muskatnuss und Butter abschmecken. Anschließend etwa 5 Minuten quellen lassen. 

  3. Für die Kürbiswürfel die 100 Gramm Kürbisfleisch in etwas größere und gleichmäßige Würfel schneiden. Anschließend in heißem Öl anbraten, bis sie gold-braun gefärbt sind. Dann mit der Brühe ablöschen und diese reduzieren lassen. Die knackigen Kürbiswürfel mit Paprika, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer abschmecken. 

  4. Alles zusammen in einer Schale anrichten und genießen.

Markiert: