Du steckst mitten im Herbst und suchst neben den ganzen warmen Suppen sowie Eintöpfen nach einer Abwechslung? Kein Problem. Wir haben einen herrlich leichten Kürbissalat mit Walnüssen für dich. Durch ausgewählte Gewürze wird ein ganz besonderes Aroma von wohlig warm bis zu einer erfrischenden Schärfe geboten. Probiere es aus, du wirst begeistert sein.

Schon gewusst? Kürbis ist ja ein absolut typisches Herbst-Gemüse. Keine Saison vergeht, ohne mindestens ein Kürbis-Gericht verzehrt zu haben. Doch wusstest du, dass man Kürbis je nach Zubereitung unterschiedlich würzen kann? Der Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt, wir haben dennoch mal die geeignetsten Gewürze zusammengefasst:

Für die typische Kürbissuppe bieten sich folgende Gewürze an:

  • Oregano
  • Estragon
  • Liebstöckel
  • Pimpinelle
  • Bärlauch oder Knoblauch

Möchtest du köstliche Kürbis-Marmelade mit zum Beispiel Quitte und Orange zubereiten, sind diese Gewürze besonders wärmend und aromatisch:

  • Vanille
  • Zimt
  • Anis
  • Kardamom

Bist du grundsätzlich an weiteren Kürbis-Rezepten interessiert, dann haben wir hier tolle Ideen für dich:

Natürlich war es das noch nicht mit köstlichen Kürbis-Rezepten. Wenn du noch nach einer alternative zur herkömmlichen Kürbissuppe suchst, dann wirst du von unser cremigen veganen Kürbissuppe begeistert sein. Sie ist in kürzester Zeit zubereitet und schmeckt einfach legendär. Möchtest du ein Kürbis-Menü erstellen, empfehlen wir dir den Kürbissalat mit Walnüssen als Vorspeise, die Suppe als Hauptgang und unseren Kürbis-Käsekuchen als ultimativen Nachtisch.

Kürbissalat mit Walnüssen

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Du suchst nach einem leichten Herbst-Rezept, das schnell zubereitet ist? Dann ist unser Kürbissalat mit Walnüssen genau das Richtige. Er ist äußerst aromatisch und dazu auch noch gesund.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst heizt du den Backofen auf 180 Grad Umluft vor. Dann schälst du den Kürbis und schneidest ihn in Würfel. Lege die Kürbis-Würfel in eine Auflaufform. Verrühre dann 30 ml von dem Olivenöl mit dem Kardamom und verteile es auf dem Kürbis. Gib nun den Kürbis in der Auflaufform in den Ofen. Lasse es für circa 15 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist.

  2. In der Zwischenzeit zerkleinerst du die Walnüsse. Gib dann 50 ml Wasser in eine beschichtete Pfanne und erhitze es. Unter rühren gibst du den Zucker und Puderzucker hinein. Sobald es bräunlich wird und der Zucker sich aufgelöst hat, gibst du die zerkleinerten Walnüsse hinzu und vermischst es. Rühre solange, bis die Nüsse mit dem Zucker ummantelt und karamellisiert sind. Gib die Walnüsse dann auf ein Backpapier und lasse sie auskühlen.

  3. Als Nächstes wäschst du den Babyspinat und gibst ihn in eine Schüssel. Dann widmest du dich dem Dressing. Gib dafür das restliche Olivenöl (50 ml) und das Kürbiskernöl in eine kleine Schale. Rühre dann die Provence Gewürzmischung unter sowie Salz und Pfeffer.

  4. Nehme nun die abgekühlten Walnüsse von dem Backpapier. Sollten sie etwas verklebt sein, kannst du sie im Backpapier zusammendrücken und somit voneinander lösen. Hole den Kürbis aus dem Ofen und gib beides in die Schüssel zu dem Babyspinat. Mische den Salat gut durch. Dann portionierst du es auf den Tellern und gibst nach Belieben das Dressing drüber. Guten Appetit.

Markiert: