Lachs-Risotto mit Sekt: Eleganz trifft Leichtigkeit

Heute gibt es ein elegantes Lachs-Risotto mit Sekt. Und wir sind ganz sicher, dass es dir schmecken wird. Viel Freude beim Kochen.

Auf einem hellen Tisch steht eine grüne Schüssel mit einem Lachs-Risotto mit Sekt. In der Risotto steckt ein grüner Löffel.
"Was koche ich heute?" ist sicherlich die am häufigsten im Internet eingegebene Frage. Und wir haben die Antwort: Eine köstliches Lachs-Risotto mit Sekt. © Shutterstock / zoryanchik

Bei mir gab es diese Woche mal wieder ein Risotto. Das Gericht ist ein Klassiker der Frühlingsküche und ein Glücksfall für Genießer. Der Reis wurde abgewogen und der Rest fand sich in den Vorratsschränken oder im Kühlschrank. Dann hieß es rühren, Radio hören und runter kommen. Und dem lieblichen Blubbern in den Tiefen des Topfes lauschen. Und was gab es? Ein aromatisches und federleichtes Lachs-Risotto mit Sekt.

Das cremige Lachs-Risotto mit Sekt verlangt von Köch*innen rührende Zuneigung, aber nur wenige Handgriffe. Darüber hinaus ist es bereits nach 30 Minuten fertig. Die Zubereitung eines Risottos wird oft als Hexenwerk bezeichnet, das ist aber Quatsch.

Ein Risotto ist eine Spezialität der italienischen Cucina Povera, also der einfachen Arme-Leute-Küche. Zahlreiche Gerichte, wie etwa Risotto, bereiteten Bauern einst auf den Feldern zu. Es gab ein Feuer. Darüber hing ein Topf. Und alles, was passte und zur Hand war, kam in den Topf. Damit es nicht anbrannte, wurde eben viel gerührt – wie beim Risotto. Das Reisgericht hatte schon bald viele Liebhaber*innen und fand Einzug in die Küchen gehobener Restaurants. Es wurde weiterentwickelt und veredelt, so dass wir uns heute über ein Lachs-Risotto mit Sekt freuen können.

Der EAT CLUB hat aber nicht nur ein tolles Rezept für ein Lachs-Risotto mit Sekt. Lass dich auch von diesen drei leichten und frühlingshaften Vorschlägen inspirieren:

Von einfachen und alltagstauglichen Tipps und Tricks fürs Koch- und Backvergnügen über köstliche Rezepte bis hin zur ausführlichen Kochschule findest du alles beim EAT CLUB.  Dort verraten wir zum Beispiel ultimative Geheimtipps für ein perfektes Risotto und wie ein klassisches italienisches Menü aufgebaut wird. Nun genieße das Lachs-Risotto mit Sekt!

Lachs-Risotto mit Sekt: Eleganz trifft Leichtigkeit

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Federleichte Frühlingsküche: Heute gibt es ein elegantes Lachs-Risotto mit Sekt.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die leichte Gemüsebrühe in einem kleinen Topf mit Deckel erhitzen. Sie muss bis zu ihrem Einsatz sanft vor sich hin köcheln. Den Stangensellerie putzen und in einer Pfanne mit 2 TL Butter braten. Ist er fertig: rausnehmen und an die Seite stellen.

  2. Die Hälfte der anderen Butterportion in einem Topf erhitzen. Den Reis darin unter Rühren glasig dünsten. Hat der Reis das Fett aufgesogen, den Sekt dazu gießen und unter ruhigem Rühren verdampfen lassen. Eine Kelle der heißen Brühe zugeben und unter Rühren weiter garen lassen. So geht es Kelle für Kelle weiter, bis der Reis gar ist. Das dauert etwa 20 Minuten. Unterdessen den Dill waschen, trocken schütteln und die feinen Blättchen abzupfen. An die Seite legen.

  3. Etwa 5 Minuten, bevor der Reis gar ist, den geräucherten Lachs grob würfeln und mit dem Sellerie und der restlichen Butter unter das Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf schönen Tellern verteilen, mit dem Dill dekorieren und sofort mit einem Gläschen kühlen Weißwein servieren. Wer mag, kann noch Parmesan oder Pecorino über das Lachs-Risotto mit Sekt reiben.