Lammkeule mit Minz-Sauce

Gespickte Lammkeule mit Minz-Sauce ist unsere Empfehlung für deinen Ostersonntags-Braten. Super zartes Lammfleisch und frische Minz-Sauce sind eine klassische Kombination.

Geschmorter Lammkeule mit Minz-Sauce auf Wildkräutern auf schwarzem Teller und Holztisch. Daneben Schale mit Minz-Sauce. Oben Teller mit Röst-Kartoffeln und Bratenscheiben mit Sauce. Rosmarin, Knoblauch und Kräuter als Deko verteilt. Aufnahme aus der Vogelperspektive.
Unsere Empfehlung für deinen Ostersonntags-Braten ist diese zarte, geschmorte Lammkeule mit Minz-Sauce. © iStock / Getty Images Plus / DronG

Ostersonntag einen Braten auf den Tisch zu stellen, kann nicht schaden. Schließlich ist es sonntags und der Begriff Sonntagsbraten hat einfach seine Berechtigung. Lamm wird eher selten aufgetischt, das ändert sich häufig an Ostern. Lammbraten ist ein traditionelles Gericht zu Ostern, nicht nur in Deutschland. Besonders saftig und zart wird der Braten, wenn er langsam am Knochen gegart wird und Zeit bekommt… und sonntags hat man die Zeit, sich solchen Food-Projekten zu widmen. Unsere Ostersonntags-Braten-Empfehlung lautet daher: geschmorte Lammkeule mit Minz-Sauce. Um das Aroma des Bratens zu formen, spicken wir die Keule mit Rosmarinzweigen und reiben ihn mit einer Knoblauchbutter ein. Gegart wird sie dann im Ofen und gebettet auf frischen Wildkräutern. Die Minz-Sauce gibt es dazu.

Unsere Sonntagsbraten-Auswahl hat es in sich

Da wir dir immer Alternativen anbieten möchten, servieren wir dir natürlich gerne andere Braten. Solltest du dich dennoch für Lamm entscheiden, versuche diesen spanischen Lammbraten, den es eigentlich zu Weihnachten gibt. Da wir aber nicht in Spanien sind, geht er auch als Osterbraten durch.

Mit unserer Lammkeule mit Minz-Sauce steht Ostern vor der Tür. Das heißt, der Frühling entfaltet seine kulinarische Stärke. Bärlauch steht auch bei uns hoch im Kurs und ist eine tolle saisonale Zutat. Aktuelles rund um das Thema Food findest du in unserer News-Ecke. Nun bestelle deine Lammkeule vor, natürlich in Bio- und Tierwohlqualität. Denn sonntags haben auch die lokalen Märkte zu. Da nicht jede Keule genau gleich groß ist, merke dir die Formel: pro Kilo Lamm am Knochen 1 Stunde im Ofen zum Garen. Easy, oder?

Peace!

Lammkeule mit Minz-Sauce

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 180 min Ruhezeit 20 min Gesamtzeit 3 hrs 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Frühling

Beschreibung

Gespickte Lammkeule mit Minz-Sauce ist unsere Empfehlung für deinen Ostersonntags-Braten. Super zartes Lammfleisch und frische Minz-Sauce sind eine klassische Kombination.

Zutaten

Für die Lammkeule

Für die Minz-Sauce

Zubereitung

Für die Lammkeule

  1. In einem Schmortopf Butterschmalz schmelzen. Knoblauch schälen und in das Schmalz pressen und reiben. Kurz bei niedriger Temperatur ziehen lassen. Rosmarin waschen und die Stiele anspitzen.

  2. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheitzen. Lamm von Sehnen und Fett befreien (am besten schon vorher vom Metzger). Dann verteilt über die Keule für jeden Zweig einen kleinen, etwa 2 cm tiefen Schnitt ins Fleisch schneiden. Kräftig mit Salz einreiben.

  3. Das geschmolzene Knoblauch-Butterschmalz rundherum über die Keule gießen. Nun in die Schlitze die angespitzten Zweige stecken.

  4. Den Braten mit dem restlichen Schmalz zurück in den Bräter geben und abgedeckt 60 Minuten schmoren lassen. Anschließend den Braten wenden und den Rest der Zeit schmoren. Je nach Gewicht etwa eine Stunde, sodass der Braten pro Kilo eine Stunde im Ofen war.

  5. Die Wildkräuter auf einer Anrichteplatte verteilen und den Braten darauf betten. Mit Minz-Sauce servieren.

Für die Minz-Sauce

  1. Knoblauchzehen, Minze und Petersilie fein hacken und mit den anderen Zutaten in einer Schüssel vermengen. 

Markiert: