Mit ihrem spannenden Zusammenspiel aus Aromen und Gewürzen begeistert die orientalische Küche auch hierzulande. Typische Gerichte werden in jedem Land ein wenig anders zubereitet, was die Rezepte nie langweilig werden lässt. Bei uns wird heute Khoubiz, ein libanesisches Fladenbrot, aufgetischt. Traditionell isst man dazu Hummus oder Tabouleh, aber es schmeckt auch vorzüglich als Beilage für andere Salat und Dips. Oder vielleicht doch üppig gefüllt als Sandwich? Die Möglichkeiten sind vielfältig, aber eins haben sie alle gemeinsam: sehr guten Geschmack.

Zwar muss der Teig für Khoubiz mehrere Stunden ruhen, aber dann geht alles ganz schnell: Die Zubereitung im Ofen dauert nur ein paar Minuten. Zum Verzehr reichst du beispielsweise Hummus mit Koriander oder Rote-Bete-Hummus. Zu unserem Bulgur-Tomatensalat schmeckt das Fladenbrot aber genauso gut.

Bock aufs Backen bekommen? Bestens, schau mal:

Damit bei der Zubereitung vom Khoubiz und anderen Backwaren nichts schief geht, wirf unbedingt einen Blick in unsere Kochschule. Mit vielen Tipps stehen wir dir da zur Seite, wenn du in der Küche mal nicht weiter weißt. Zum Beispiel dank unseres Ratgebers, welche Mehltype für welchen Zweck geeignet ist. Auch für Kuchenbäcker haben wir jede Menge Wissenswertes gesammelt. Lies beispielsweise nach, welche Fehler du bei Käsekuchen unbedingt vermeiden solltest. Und jetzt viel Spaß und vor allem guten Appetit mit den Fladenbroten!

Libanesisches Khoubiz

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 10 min Ruhezeit 150 min Gesamtzeit 3 hrs Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Kennst du Khoubiz? Das libanesische Fladenbrot schmeckt zu Hummus und Salat oder gut gefüllt als Sandwich.

Für 8 Stück

Zubereitung

  1. Als ersten die Hefe mit einer Prise Zucker in lauwarmem Wasser auflösen. 

  2. Nebenbei Mehl in eine Schüssel sieben und mit Salz mischen. In die Mitte eine Mulde drücken und das Wasser mit der Hefe hineingießen. 5 Minuten zugedeckt stehen lassen, dann einen Teig kneten. Wenn dieser zu sehr klebt, etwas mehr Mehl zufügen.

  3. Aus dem Teig eine Kugel formen und mit Öl bestreichen. Dann die Schüssel erneut abdecken und den Teig an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.

  4. Nun den Teig ein weiteres Mal kneten und in acht Stücke teilen. Daraus kleine Kugeln formen und diese noch einmal abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

  5. Den Ofen auf 250 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und in den Ofen schieben.

  6. Die Kugeln ausrollen, sodass Fladen entstehen. Diese auf das vorgeheizte Blech legen und die Brote 5 Minuten backen. Dann wenden und weitere 5 Minuten im Ofen lassen. Sind die Khoubiz-Brote leicht gebräunt und fluffig, herausnehmen und servieren.

Markiert: