Linsensuppe mit Mangold, Möhren und Kichererbsen

Mangold ist noch in aller Munde. Damit das so bleibt, bis seine Saison vorüber ist, gibt’s heut eine leckere Linsensuppe mit den grünen Blättern.

Eine Suppenterrine mit Linsensuppe mit Mangold und Kichererbsen in der Draufsicht, drumherum liegen frischer Mangold und Möhren sowie Knoblauch.
In die Linsensuppe mit Mangold kommen außerdem Kichererbsen und Karotte. © Getty Images / Anna Puzatykh

Als Kind war ich ein echter Suppenkasper. Gab es Eintopf oder andere Suppen mit Gemüsestückchen, war ich unglücklich und schmollte. Im Kindergarten blieb ich einfach immer so lange vor dem vollen Teller sitzen, bis sein Inhalt kalt geworden war. Dann durfte ich die Portion zurück in die Küche bringen und meinen Nachtisch essen. Ich fühlte mich unendlich gerissen – gewusst, wie! Heute kann ich meine Suppenskepsis von damals nicht mehr verstehen. Mittlerweile schätze ich eine gute Suppe und bin großer Fan ihrer Vielfältigkeit. Ganz besonders gern löffele ich Linsensuppen, zum Beispiel diese Linsensuppe mit Mangold. Die passt natürlich gerade jetzt wunderbar zum Sommer, denn Mangold hat aktuell Hochsaison.

Bis zum letzten Jahr war Mangold tatsächlich noch gar nicht so häufig auf meinem Speiseplan aufgetaucht. Das änderte sich, als ich mit dem Camper in Kroatien urlaubte und in beinahe jedem Restaurant, in das ich einkehrte, Mangoldkartoffeln auf der Karte einen Stammplatz hatten. Sie wurden meine Lieblingsbeilage und ich bestellte sie bei allen Restaurantbesuchen. Seitdem probiere ich auch andere Gerichte mit dem buntstieligen Gemüse, zum Beispiel eben diese Linsensuppe mit Mangold. Zunächst war ich mir allerdings unsicher, ob man die hübschen Stiele ebenfalls essen konnte. Sie erschienen mir sehr hart und holzig. Eine kurze Internetrecherche belehrte mich aber eines besseren. Man muss sie einfach etwas länger garen als die Blätter, schmecken tun sie nämlich genauso gut.

Und was brodelt sonst so in der EAT CLUB Suppenküche? Das findest du in unserer Rezeptsammlung heraus. Ein paar Ideen bekommst du aber direkt hier schon von uns:

Wusstest du, dass es sogar einen Tag der Suppe gibt? Der 19. November darf sich mit diesem Titel schmücken. Wir in der EAT CLUB Redaktion haben da alle so unsere eigenen Lieblingsrezepte. Schau mal nach, welche*r Redakteur*in welche Suppe löffelt!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 35 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Mangold ist noch in aller Munde. Damit das so bleibt, bis seine Saison vorüber ist, gibt's heut eine leckere Linsensuppe mit den grünen Blättern.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Mangold waschen, die Stiele abschneiden und Stiele und Blätter separat klein schneiden. Den Lauch gründlich waschen und in Ringe schneiden. Die Möhre waschen und in Scheiben schneiden. Die Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen.

  2. Etwa Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelstücke darin anschwitzen. Knoblauch kurz mit rösten. Anschließend Mangoldstiele, Möhrenscheiben und Linsen zufügen und ebenfalls kurz rösten. Nun auch Lauch zugeben und ein paar Minuten anschwitzen.

  3. Mit Brühe ablöschen, Lorbeerblatt zur Suppe geben und diese 15 Minuten köcheln lassen. Dann Mangoldblätter und Kichererbsen zufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

  4. Lorbeerblatt aus der Suppe nehmen, Sambal Oelek einrühren und die Suppe abschließend mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte, kann sie noch etwas pürieren.