Glutenfreie Linzer Sterne

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche sind mehrere Plätzchen zu sehen.
pinit

Weihnachten ist für Naschkatzen mit einer Lebensmittelunverträglichkeit eine harte Zeit. Auf schön geschmückten Märkten und in Fußgängerzonen wabert der verführerische Duft von Stollen, Weihnachtsschokolade und Linzer Sterne. Am liebsten würde man an jedem Stand ein paar Leckereien probieren. Leider strotzen die oft vor Butter, Zucker oder Weizenmehl. Gemein! Du kannst aber viele der klassischen Backzutaten durch gesündere Alternativen ersetzen. Unsere Linzer Sterne sind zum Beispiel frei von Gluten und Klebereiweiß, denn sie werden mit Reis- und Erdmandelmehl zubereitet.

Wir garantieren: Unsere Sterne haben das Zeug, in den nächsten Monaten deine Lieblingskekse zu sein. Und die deiner Freund:innen, Kolleg:innen, Nachbar:innen und natürlich der Familie. Nimm dir in der kommenden Zeit also nicht so viel vor. Oder behalte die Linzer Sterne. Aber das ist auch blöd!

Wir haben selbstverständlich noch weitere gesunde Kreationen für deinen (vor-)weihnachtlichen Naschteller:

Du backst generell gern – auch Teilchen, Törtchen und Kuchen? Wir auch! Deshalb haben wir 11 Fehler, die den Kuchen verderben, aufgelistet. Wir haben gestaunt, was alles schief gehen kann. Trotz der Vielfalt an Möglichkeiten – derzeit sind die Linzer Sterne der Star unserer heimischen Backstube. Noch mehr süße Ideen gefällig? Kein Problem, schau mal bei unseren KuchenTorten oder in der Pâtisserie vorbei und lass dich inspirieren. Schließlich gibt es ja nicht das ganze Jahr über Linzer Sterne.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 1 hr 15 Min. Portionen: 10 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Köstliche Plätzchen müssen nicht mit Weizenmehl gebacken werden. Es gibt viele verschiedene glutenfreie Mehlsorten. Die Alternativen sind gesund und machen unsere glutenfreien Linzer Sterne so herrlich knusprig.

Zutaten

Zubereitung

  1. In einer Küchenmaschine den Rohrzucker zu Puderzucker zerkleinern. Mit beiden Mehlsorten, Salz, Zimt, Nelken, Butter und den Eigelben zu einem Mürbeteig verarbeiten. Diesen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer mit Reismehl bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen.

  3. Mit einem großen Ausstecher in Sterne-Form 20 Sterne aus dem Teig stanzen. Mit einem kleineren Ausstecher in Sterne-Form, von 10 der fertigen Sterne, einen kleineren ausstechen. So hast du nun 10 große und 10 kleine Sterne. Die kleinen Sterne werden als Deckel verwendet.

  4. Alle Kekse auf das mit Backpapier belegte Backblech legen und 15 Minuten im Ofen backen, Herausnehmen und abkühlen lassen. Erst dann auf die großen Sterne je zwei Teelöffel Marmelade geben. In der Mitte ein bisschen mehr, damit es später oben schön herausquillt. Dann die kleinen Sterne drauflegen. Fertig sind die glutenfreien Linzer Sterne.