Low Carb Pina Colada

Die Low Carb-Pina Colada stilecht im Glas angerichtet, mit Ananas am Rand verziert und die Kokosnuss als Deko im Hintergrund.
pinit

Wir wollen hier gar nicht groß um den heißen Brei oder — besser gesagt — den kalten Drink herumreden: Die Low Carb Pina Colada ist super simpel und schnell gemacht, braucht nur wenige Zutaten und schmeckt einfach herrlich cremig. Punkten kann sie besonders damit, dass kaum Kohlenhydrate darin stecken.

Das soll allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass man bei übermäßigem Verzehr am nächsten Morgen dennoch mit einem Kater aufwachen kann. But if you like pina coladas …

Du hättest gerne in jeder Woche einen neuen Drink, den du Freunden kreieren kannst? Dann ist unser Tipsy Tuesday genau das richtige für dich. Wir zeigen dir schon dienstags, womit es am Wochenende hoch hergeht. Wenn du noch tiefer in die Cocktail-Materie eintauchen möchtest, empfehlen wir dir ebenso unser Interview mit Bartender Andreas Andricopoulos. Er erklärt, welche Herbst-Drinks eine heiße Jahreszeit versprechen.

Und hier bekommst du eine Auswahl von weiteren Cocktail-Klassikern:

Low Carb Pina Colada

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 10 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

6 + 1 ist die Formel zum Glück, denn dieser cremige Low Carb Pina Colada kommt mit sechs Zutaten und einem Zubereitungsschritt aus.

Zutaten

Zubereirung

  1. Ananas schälen, zerteilen, zunächst in Scheiben schneiden und dann in kleine Würfel. Mit den anderen Zutaten mixen und in ein mit Eiswürfeln bestücktes Cocktailglas füllen. Mit einer Ananasscheibe am Rand garnieren. Prost!

Markiert: