Marokkanische Harira-Suppe

Kommst du mit auf eine kulinarische Reise? Wunderbar, wir fliegen nämlich direkt nach Marokko und lassen uns diese besondere Suppe schmecken.

Zwei Schüsseln mit veganer marokkanischer Harira-Suppe, eine rote Suppe mit Kichererbsen und Tomaten, mit Petersilie garniert.
Harira isst man in Marokko oft, wenn das Fasten gebrochen wird. Wir lassen sie uns am liebsten jederzeit schmecken. © Getty Images/ etorres69

Harira ist eine typisch nordafrikanische Suppe und ganz besonders in Marokko weit verbreitet. Sie wird klassischerweise zum Fastenbrechen serviert, besteht zu einem Teil aus Hülsenfrüchten und punktet außerdem mit fruchtigen Tomaten.

Wenn du es lieber etwas schärfer magst, füge noch etwas Harissa zur Harira-Suppe dazu. Auch bei den anderen Zutaten hast du freie Wahl, denn das klassische Harira-Rezept gibt es sowieso nicht. Da verhält sich das marokkanische Traditionsgericht genauso wie jeder andere Eintopf auch. Rein darf im Prinzip, was gerade da ist. Nur Hülsenfrüchte sollten dabei sein. Oft kommt auch Fleisch mit in den Suppentopf, aber wir zeigen dir heute, wie du sie vegan zubereiten kannst.

Es ist einfach toll, wie man sich dank unterschiedlicher Gerichte die Kultur und den Charme anderer Länder in die eigene Küche holen kann. Durchs Essen lernt man Menschen, Bräuche und Traditionen anderer Regionen der Welt erst so richtig kennen. Weil wir heute marokkanisch kochen, bekommst du direkt noch ein paar weitere Ideen, um dich dem Land im Norden Afrikas (kulinarisch) zu nähern:

Harira und mehr marokkanische Rezepte, aber auch Gerichte aus anderen Ländern der Erde, findest du in unserer Rezeptsuche. Wenn du lieber noch ein bisschen Praxiswissen sammeln möchtest, empfehlen wir dir die EAT CLUB Kochschule. Da gibt’s jede Menge Tipps und Tricks zu Zutaten und Zubereitungsmethoden.

Marokkanische Harira-Suppe

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Kommst du mit auf eine kulinarische Reise? Wunderbar, wir fliegen nämlich direkt nach Marokko und lassen uns diese besondere Suppe schmecken.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Möhren schälen und würfeln. Sellerie waschen und in Stücke schneiden. Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. 

  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel darin anschwitzen. Knoblauch kurz mitrösten, dann Gewürze sowie Tomatenmark einrühren. 

  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und danach Kichererbsen, Möhren, Sellerie, gehackte Tomaten und Linsen zufügen. Bei mittlerer Hitze 25-30 Minuten köcheln lassen.

  4. Suppe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischem Koriander bestreut servieren.