Mascarpone-Rhabarber-Tarte

Wenn du Rhabarber magst, ist diese Saison wie für dich gemacht! Unsere Mascarpone-Rhabarber-Tarte feiert die Rhabarber-Saison auf die köstlichste Art und Weise!

Eine Mascarpone-Rhabarber-Tarte steht auf einem silbernen Gitter auf einem blauen Untergrund. Links neben der Tarte steht eine kleine Schale mit weiteren Rhabarberstückchen und eine Tasse mit Kaffee.
Diese Mascarpone-Rhabarber-Tarte ist ganz genau das, was du in der Saison brauchst. So schmeckt der Frühling! © EAT CLUB / Isabell Triemer

Es ist wieder soweit, die Rhabarber-Zeit steht vor der Tür und somit eine unserer liebsten Zeiten im Jahr! In dieser Saison lassen sich einfach immer ganz besondere Leckereien zaubern! Zwischen Kuchen, Muffins und Konfitüren können wir einfach niemals genug bekommen. Wenn dir die beliebten Klassiker doch einmal langweilig werden, haben wir heute etwas ganz Neues für dich: Unsere Mascarpone-Rhabarber-Tarte wartet nur darauf, von dir ausprobiert zu werden! Klingt gut? Schmeckt noch besser. Lass dir diese tolle Tarte nicht entgehen.

Manchmal ist eine leckere Tarte einfach ganz genau das, was wir jetzt brauchen. Das Beste daran ist doch, wie vielseitig sie zuzubereiten sind. Dabei wird es niemals langweilig. Aus diesem Grund haben wir hier noch einige weiterer unserer geliebten Rezepte für leckere Tarte für dich zusammen gestellt:

Da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Wenn du bislang noch keine herzhafte Tarte ausprobiert hast, können wir dir ganz besonders unsere leckeren Rezepte mit Ziegenkäse empfehlen. Diese einmalige Kombination solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Süße Tarte geht übrigens auch in klein! Unsere Schoko-Tartelettes mit Erdbeersahne und diese Erdbeer-Tartelettes mit Mascarpone schmecken nicht nur himmlisch, sie sehen auch noch unschlagbar hübsch aus!

Möchtest du die Saison so richtig auskosten und noch viele weitere Rezepte mit leckerem Rhabarber ausprobieren? Wir haben unsere Favoriten für dich zusammen gestellt:

Da bekommt man richtig Lust, sich direkt in die Küche zu stürzen und all diese Köstlichkeiten auszuprobieren. Nun starten wir auch endlich mit deiner Mascarpone-Rhabarber-Tarte!

Mascarpone-Rhabarber-Tarte

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 40 min Zubereitungszeit 35 min Ruhezeit 118 min Gesamtzeit 3 hrs 13 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Frühling

Beschreibung

Wenn du Rhabarber magst, ist diese Saison wie für dich gemacht! Unsere Mascarpone-Rhabarber-Tarte feiert die Rhabarber-Saison auf die köstlichste Art und Weise!

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Amarettini fein zerbröseln. Anschließend mit Mehl, 1 Prise Salz und 50 g Zucker mischen. Nun 1 Ei und Butter in Stückchen zufügen. Alles rasch mit einem Mixer zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund (circa 30 cm ø) ausrollen. Eine Tarteform (circa 26 cm ø) gründlich einfetten und dann mit dem ausgerollten Teig auslegen. Die überstehenden Ränder abschneiden. Form mindestens 30 Minuten kalt stellen.

  2. Währenddessen den Rhabarber putzen, waschen und schräg in circa 3 cm breite, gleichmäßige Stücke schneiden. Mit 2 EL Zucker bestreuen und beiseitestellen. Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

  3. Mascarpone, Ricotta, Vanillezucker und 75 g Zucker in einer Schüssel glatt rühren. 2 Eier einzeln hinzugeben und unterrühren. Mascarponecreme in die Form geben und glatt streichen. 8 Rhabarberstücke sternförmig in die Mitte legen. Rhabarber in 4 Strängen von der Mitte nach außen legen, dann die Zwischenräume mit restlichem Rhabarber füllen.

  4. Die Tarte im vorgeheizten Backofen circa 35 Minuten auf der unteren Schiene backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In dieser Zeit den Gelee einmal aufkochen. Tarte damit bestreichen und Gelee trocknen lassen. Guten Appetit!