Spektakuläres Dessert – Matcha Lava Cake mit Beerenragout

Beim Matcha Lava Cake mit Beerenragout wartet der flüssige Kern nur darauf, von dir vernascht zu werden.

Ein zerlaufender Matcha Lava Cake auf einem weißen Telle r mit etwas Beerenragout.
Spektakuläres Dessert: unser Matcha Lava Cake. © Shutterstock/ tiverylucky

Kaum ein Dessert wartet mit so einem spektakulären Effekt auf wie unser Matcha Lava Cake. Denn hinter dem knusprigen Teig wartet schon der noch flüssige Kern darauf, auszutreten und für seinen Überraschungseffekt zu sorgen. Lava Cakes gibt es auch in heller und dunkler Schokoladenversion, aber wir finden den Matcha Lava Cake noch ein wenig raffinierter.

Der Matcha Lava Cake lädt zum Schwelgen ein, ist weich und furchtbar lecker. Für alle Schokoladen-Fans: Auch in unserem Lava Cake kommt weiße Schokolade zum Einsatz, ihr kommt also voll auf eure Kosten. Matcha ist natürlich auch drin. Das vermahlene Grüntee-Pulver, welches auch in der japanischen Teezeremonie verwendet wird, gibt dem ganzen einen lieblich-süßen Geschmack und natürlich die spektakuläre grüne Farbe. Außerdem ist er auch noch supergesund und enthält beispielsweise Catechine, Carotine und die Vitamine A, B, C und E. Na, wenn das mal nicht genug Gründe sind, noch mehr leckere Rezepte mit Matcha auszuprobieren. Und welch ein Glück aber auch, dass wir da schon einiges in petto haben. Wie wäre es hiermit:

Matcha eignet sich eben wunderbar für Desserts wegen des leicht blumigen und lieblichen Geschmacks. Hierbei musst du allerdings darauf achten, dass er schon früh gepflückt wurde. Bei später gepflückten Teeblättern entwickelt sich ein herber und kräftiger Geschmack, der an herbe Gräser und Kräuter erinnert. Hier haben wir noch ein Basisrezept für einen hervorragenden Matcha-Tee für dich, der Klassiker quasi. Und wenn du es etwas ausgefallener magst, kannst du natürlich auch gerne unseren Dalgona Matcha ausprobieren. So jetzt haben wir aber genug über Matcha gesprochen. Lasst uns also direkt weiter zum Rezept für den Matcha Lava Cake gehen.

Spektakuläres Dessert – Matcha Lava Cake mit Beerenragout

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 1 Stunde Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 1 hr 15 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Ein köstliches Dessert mit Matcha und frischen sommerlichen Beeren: Matcha Lava Cake mit flüssigem Kern und sommerlich-fruchtigem Beerenragout.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Schokodrops über dem Wasserbad schmelzen, bis sie vollständig aufgelöst sind. Butter in die Schüssel geben und vollständig einarbeiten und den Kristallzucker ebenfalls unterrühren. Langsam das Mehl dazusieben und nochmals verquirlen.

  2. Das Ei einrühren und das Matchapulver ebenfalls dazusieben. Alles gut verrühren. Dann zwei Förmchen mit Trennfett einsprühen oder mit Butter einstreichen. Den Teig auf die beiden Förmchen verteilen und jeweils mindestens 5 Zentimeter am oberen Rand frei lassen. Nun die Förmchen für 45 Minuten ins Gefrierfach stellen.

  3. 15 Minuten vor Ablauf dieser Zeit den Ofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Die Förmchen dann 15 Minuten darin backen.

  4. In der Zwischenzeit die Beeren waschen und mit dem Zucker, der Vanillepaste, dem Saft und Schalenabrieb der Limette und dem Wasser einmal aufkochen lassen.  

  5. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vorsichtig aus der Form auf den Teller stürzen. Dann mit dem Beerenragout verzieren und wenn gewünscht mit etwas Minze dekorieren. Löffel einstechen und genießen!