Es steht ein Abend mit Freunden an und der Plan für das gemeinsame Essen ist noch offen? Dann haben wir hier die Idee für dich: unser mexikanisches Picadillo. Verwandle den Abend doch zu einem kulturellen Themenabend, mit köstlichen Leckereien der lateinamerikanischen Küche. Das Picadillo lädt zum gemeinsamen Kochen ein und ist ein Genuss für alle Hackfleisch-Fans.

Tipp: Anstelle von Reis kann das mexikanische Picadillo auch mit Tortillas serviert werden.

Schon gewusst? Die mexikanische Küche zählt mit rund 9000 Jahren zu einer der ältesten Küchen der Welt. Da sie auch zu einer der beliebtesten gehört, wurde die mexikanische Kochkunst von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt. Immer wieder begeistert das mexikanische Essen mit frischen Zutaten, die sich zu einem köstlichen Geschmack bündeln. Des Weiteren bietet sich mexikanisches Essen sowohl für den To-Go-Verzehr als auch im Restaurant für ein langes beisammensitzen an.

Damit ihr den lateinamerikanischen Abend in vollen Zügen genießen könnt, lassen sich folgende Rezepte als Vorspeise, Beilage und Nachtisch sehr empfehlen:

Natürlich darf das passende Getränk nicht fehlen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem fruchtigen Tequila Sunrise? Der lässt sich zum mexikanischen Picadillo auf jeden Fall gut kombinieren. Soll es lieber etwas alkoholfreies sein, dann ist der Virgin Bloody Mary genau das Richtige.

Mexikanisches Picadillo

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 1 Stunde Gesamtzeit 1 hr Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese mexikanische Spezialität, namens Picadillo, ist ein echter Klassiker der lateinamerikanischen Küche. Wir verraten dir, wie du ihn ganz einfach zu Hause nachmachen kannst.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst die Paprika abwaschen, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Karotte schälen und ebenfalls würfeln.

  2. Nun Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Rinderhackfleisch mit Paprika und Karotte hineingeben. Für circa sechs Minuten anbraten.

  3. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Beides fein hacken und zusammen mit Tomatenmark in die Pfanne geben. Oliven halbieren und mit Rosinen untermischen. Alles etwa zwei Minuten auf mittlerer Hitze anbraten.

  4. Hühnerbrühe in die Pfanne gießen. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Kartoffelwürfel ebenso hinzugeben. Alles circa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind und die Soße leicht angedickt ist. In der Zwischenzeit den Reis nach Packungsanweisung zubereiten.

  5. Die Hackfleischpfanne nun mit Salz, Chilipulver, Oregano sowie  Zimt und Kreuzkümmel würzen. Picadillo zehn Minuten auf herabgedrehter Hitze ziehen lassen. Die rote Chilischote waschen und in Scheiben schneiden, damit die Hackfleischpfanne garnieren. Fertig ist es zum Servieren.

Markiert: