Ich verrate eines meiner Lieblingsrezepte. Eines jener Rezepte, das so schön einfach und liebenswert ist, dass ich es jetzt gern zubereiten würde. Ich habe Wein, aber keine Muscheln. Also kann ich keine Miesmuscheln im Weinsud kochen. Schade. Dann stelle ich es mir wenigstens vor. Ich weiß, Muschelrezepte gibt es mindestens so viele wie Muschelwitze. „Wie nennt man eine Muschel, die erkältet ist? Nies-Muschel!“ Ok, der Witz ist so einfach wie meine Zubereitungsmethode für Miesmuscheln. Generell liebe ich einfache und bodenständige Rezepte. Ich stehe zwar gern in der Küche, aber manchmal möchte ich auch einfach nur essen. Deshalb sind Gerichte, die sich fast von selbst zubereiten, auch gute Gerichte. So, wie diese hier:

Für meine Miesmuscheln im Weinsud verwende ich zum Kochen jenen Wein, den ich auch trinken werde. Am liebsten trinke ich zu Miesmuscheln einen frischen, französischen Weißwein, etwa einen Sauvignon Blanc oder auch einen Chenin Blanc. Zu den Muscheln gibt es natürlich dicke Fritten. Dann heißen meine Miesmuscheln im Weinsud eben Moules et Frites. Aber die Pommes müssen dick sein. Hier habe ich ein Grundrezept für extra knusprige, selbst gemachte Pommes. Oder ich probiere endlich mal die Pommes aus Petersilienwurzeln. Denen muss ich allerdings einen anderen Schnitt verpassen. Und dazu reiche ich mir selbst eine aromatische Knoblauchsoße. Ich hätte jetzt wirklich gern meine Miesmuscheln im Weinsud. Einer geht noch: Wie nennt man eine Muschel, die undeutlich spricht? Nuschel!“ Tätä.

Miesmuscheln im Weinsud

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Miesmuscheln in Weinsud sind ein Klassiker der französischen Meeresküche. Einfach gemacht und unglaublich aromatisch.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Muscheln in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen, bis kein Sand mehr zu erkennen ist. Geöffnete oder beschädigte Muscheln aussortieren. Anschließend die Muscheln von Fäden befreien. Dazu diese mit einem scharfen Küchenmesser abschneiden. Anschließend mit einer Bürste unter fließendem Wasser gründlich abschrubben.

  2. Die Butter in einen großen Topf, zu dem es auch einen Deckel gibt, geben. Nun das Gemüse in der Butter andünsten. Ist es glasig, das Gemüse mit dem Noily Prat ablöschen und die Flüssigkeit einkochen lassen.

  3. Dann den Weißwein, den Fischfond und den Thymian in den Topf geben. Die Miesmuscheln hinzugeben und zugedeckt etwa 10 Minuten dämpfen. Anschließend die noch geschlossenen Muscheln aussortieren, denn sie könnten verdorben sein. Und die wollen wir nicht essen. Fertig sind die Muscheln im Weinsud.