Wer kann Donuts schon widerstehen? Zarter Teig, der zur Hälfte von leckeren Glasuren ummantelt ist – ob Schokolade oder Zuckerguss spielt dabei keine Rolle. In manchen versteckt sich noch eine köstliche Puddingcreme und schon ist dieses Meisterwerk komplett. Wenn du schonmal darüber nachgedacht hast, selbst Donuts herzustellen, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Mit unserem Rezept für Mikrowellen-Donuts kann nichts mehr schief gehen und du wirst definitiv begeistert sein.

Schon gewusst? „Wie sollte es auch anders sein, kommt der Donut natürlich aus Amerika.“ Doch dem ist tatsächlich nicht so. Man kann es ihnen nicht verübeln, dass die Amerikaner gerne die Erfinder dieses legendären Gebäcks sein möchten. Doch diesen Titel müssen sie an die Holländer abgeben. Im 17. Jahrhundert haben sie nämlich dieses Kultgebäck nach Amerika gebracht. Damals hatte der „Donut“ noch kein Loch in der Mitte und hieß „Oelikoeks“, das heißt übersetzt „öliger Keks“. Das lässt sich auf die herkömmliche Zubereitungsweise zurückführen. Nun fragst du dich bestimmt, wie es dann zu dem Namen „Donut“ kam. Darüber lässt sich streiten. Eine Geschichte besagt jedoch, dass das Grundrezept variiert und Nüsse hinzugefügt wurden. Als eine ganze Nuss genau mittig platziert wurde, blieb an dieser Stelle der Teig aus und es entstand das bekannte Loch im Donut. Doughnut, wie die Backware auch geschrieben wird, passt doch ganz gut zu dieser Story, oder?

Du möchtest neben den Mikrowellen-Donuts noch weiteres köstliches Gebäck auftischen? Dann lasse dich von folgenden Ideen gerne inspirieren:

Natürlich war es das noch nicht mit leckeren Rezepten für süßes Fingerfood. Wenn du noch weitere Cupcakes ausprobieren möchtest, dann schaue gerne mal hier vorbei: die schönsten Cupcakes auf EAT CLUB.

Mikrowellen-Donuts

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Du liebst Donuts, doch hast dich bisher an kein Rezept getraut? Das wird sich nun ändern. Wir verraten dir, wie du dieses legendäre Gebäck ganz einfach selber machen kannst.

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Eier, Zucker und Vanillezucker cremig, aber nicht zu schaumig schlagen. Erst 100 ml Milch und Öl, dann die Mehlmischung unterrühren. Teig in einen Messbecher füllen und in die Mulden von zwei gefetteten Donutformen (à sechs Mulden) aus Silikon verteilen.

  2. Nacheinander in der Mikrowelle bei 600 Watt circa vier Minuten garen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Donuts vorsichtig aus den Formen stürzen und vollständig auskühlen lassen.

  3. Puderzucker und Eiweiß zu einem glatten Guss verrühren. Mit zwei bis drei Esslöffel Milch noch etwas flüssiger rühren. Guss auf vier Schüsseln verteilen. Mit Speisefarbe gelb, rosa, blau und grün einfärben.

  4. Donuts mit der oberen Seite vorsichtig in den Guss tauchen und abtropfen lassen. Mit restlichem Guss in je einer anderen Farbe Streifen über die Donuts ziehen. Mit Zuckerstreuseln bestreuen und Guss trocknen lassen.