Passt zu Pasta, Fleisch & eigentlich allem: Minz-Pesto

Statt des klassischen Basilikums herrscht in unserem Minz-Pesto überwiegend erfrischende Minze mit aromatischen Nüssen.

Ein Glas mit Minz-Pesto auf einem grauen Tisch.
Ein kleines Glas voll Glück – unser Minz-Pesto. © Shutterstock/Africa Studio

Ich liebe Pesto. Deshalb bin ich immer ganz heiß drauf, wenn eine neue Pesto-Variante auf mein Radar kommt. Denn nicht nur zu Nudeln schmeckt Pesto gut, sondern auch zu Fleisch, Gemüse oder Fisch. Oder als Dip mit krossen Grissini. Wie auch immer, heute möchte ich dir dieses Minz-Pesto vorstellen. Es ist so herrlich frisch, aromatisch und nussig, dass ich es glatt pur löffeln könnte. Du merkst: Ich bin vernarrt in dieses Pesto. Deswegen kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen, es nachzumachen.

Unser Minz-Pesto ist zwar einfach zubereitet, aber wusstest du, dass es auch beim Pesto machen so einige Dinge gibt, die man beachten sollte? Nein? Kein Problem, denn EAT CLUBBER Felix zeigt dir liebend gerne 3 Profi-Tipps fürs perfekte Pesto.

Mit diesem Wissen ausgestattet kannst du nun die unterschiedlichsten Pesto-Sorten perfekt zubereiten. Wenn du ebenfalls ein Pesto-Aficionado bist, ist ein Besuch in unserer Pesto-Sammlung unbedingt ein Muss. Von klassischem Pesto alla genovese bis hin zum besonderen Thai-Basilikum-Pesto findest du hier zahlreiche Varianten. Neben dem Minz-Pesto genießen wir auch diese Pesti:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Passt zu Pasta, Fleisch & eigentlich allem: Minz-Pesto

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 15 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Feines Pesto mit ganz viel Minze.

Zutaten für 1 Glas

Zubereitung

  1. Die Nüsse fettfrei in einer Pfanne goldbraun rösten.

  2. Minze waschen, abrupfen und trocken schütteln. Knoblauch abziehen. Die Blätter mit den Nüssen, Knoblauch, Parmesan, Zitronensaft und -abrieb, Salz und Pfeffer in einen Zerkleinerer geben. Schluckweise Olivenöl hineingeben, damit ein Pesto entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Markiert: