Moscow-Mule mit Orange und Granatapfel

Auf einem Tisch stehen zwei Messingbesser in denen ein Getränk ist. Es ist mit Zitronenscheiben und ROsmarin dekoriert. Auf dem Tisch liegen Granatapfelkerne, sowie ein halber Granatapfel.
pinit

Der Moscow-Mule ist einer der beliebtesten Highballs. Aber was bedeutet der Begriff? Handelt es sich um den legendären Abschlussball der US-amerikanischen High-Schools? Weit gefehlt. Wir erklären aber gern, was es mit einem Highball auf sich hat.

Moscow-Mule – der elegante Highball

Auf Cocktail-Karten werden unter anderem Longdrinks, Rum-Drinks, Fruit-Punches sowie Shooter angeboten. Seit ein paar Jahren taucht immer häufiger der Begriff „Highball“ auf, vor allem im Zusammenhang mit dem spritzigen Moscow-Mule. Bei ihm handelt es sich um einen alkoholischen Drink, der mit einem kohlensäurehaltigen Filler aufgefüllt wird – zum Beispiel mit Soda, Limo oder Ginger Ale. Zusätzlich kann er mit einem Modifier, wie etwa einem Bitter, verfeinert werden. Der klassische Moscow-Mule besteht aus der Kombination Wodka, Limette und Ginger Beer. Es gibt auch andere Mixturen, wie etwa den fruchtig-süßlichen Moscow-Mule mit Orange und Granatapfel – selbstverständlich ebenfalls auf Wodka-Basis.

Highballs sind in der Regel nicht so stark, da der alkoholische Anteil nicht dominiert. Ein köstlicher Moscow-Mule mit Orange und Granatapfel benebelt also nicht so fix die Sinne. Vorteil: Man kann sich noch einen zweiten oder dritten gönnen. Lust auf weitere fruchtige Drinks? Da haben wir drei ganz besondere für dich und deine Freund:innen:

Beliebte Themen an den eleganten Theken oder in den bequemen Sesseln der Bars sind: Wo und wann entstand eigentlich der Drink? Woher hat er seinen Namen? Vor allem die Story des Moscow-Mules ist besonders interessant. In Moscow Mule: Eleganz im Glas erzählen wir die packende Geschichte sowie die Besonderheiten des beliebten Highballs.

Moscow-Mule mit Orange und Granatapfel

Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 5 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

In einer Cocktail-Bar hat man oft die Qual der Wahl. Wenn du ihn noch nicht kennst, dann gönn dir einen Moscow-Mule mit Orange und Granatapfel.

Zutaten

Für den Drink

Für die Deko

Zubereitung

  1. Den frisch gepressten Orangensaft und den Granatapfelsaft mit dem Wodka in einen Cocktail-Shaker gießen. Drei Eiswürfel dazugeben. Den Shaker verschließen alles einmal kräftig durchschütteln. Nach Bedarf weitere Eiswürfel in ein Glas oder den klassischen Messingbecher geben und den Inhalt des Shakers darüber gießen. 

  2. Alles mit kaltem Ginger Beer auffüllen, mit Granatapfelkernen, einer halben Zitronen-, Orangen- oder Limettenscheibe sowie etwas frischem Rosmarin dekorieren – fertig ist der Drink. Prost!

Markiert: