Vegane Mousse au Chocolat mit Avocado

zwei Gläser mit veganer Mousse au Chocolat mit Avocado, dekoriert mit Schokoraspeln, auf einem dunklen Untergrund. Daneben liegen ein Löffel und Schokoraspeln.
pinit

Heute gibt’s bei uns Schokomousse, aber mal anders: Bei dieser Mousse au Chocolat mit Avocado verzichten wir auf tierische Produkte. Aber das heißt nicht, dass der Geschmack zu kurz kommt. Ganz im Gegenteil! Dank Banane und Datteln bekommt die Mousse au Chocolat natürliche Süße und überzeugt auch in Sachen Schokoladen-Note auf ganzer Linie.

Avocado ist schon länger bekannt im Bäcker-Business und eine beliebte Zutat für vegane Süßigkeiten. Auch wenn dir die Idee zunächst einmal etwas ungewöhnlich erscheint, solltest du diesem Dessert eine Chance geben, denn spätestens nach dem ersten Löffel bist du bestimmt überzeugt.

Falls du auch so eine Naschkatze bist wie wir, und für ein Dessert immer Platz in deinem Bauch ist, haben wir was für dich:

Noch mehr vegane Rezepte findest du übrigens ebenso bei uns wie jede Menge weitere Dessert-Kreationen.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 5 min Gesamtzeit 5 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese Mousse au Chocolat wird mit Avocado zubereitet. Was zunächst ungewöhnlich klingt, überzeugt nicht nur Verganer:innen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Die Banane schälen.

  2. Nun die Zutaten, bis auf die vegane Schokolade, in einen Mixer geben und cremig pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz kann die Menge des Leitungswassers variiert werden.

  3. Die fertige Mousse au Chocolat in Gläser füllen. Die vegane Schokolade raspeln und vor dem Servieren zur Deko auf der Mousse verteilen.