Was wäre Silvester, ohne mindestens einmal oder sechsmal „Dinner for One“ gesehen zu haben? Ich meine, du, ich, wir alle haben es vermutlich schon (setze hier dein Alter und multipliziere es mit 5)-mal gesehen, aber es gehört einfach dazu. Wir EAT CLUBer wären nicht wir, wenn wir das einfach so durchgehen lassen würden. Also habe ich stellvertretend die Ehre, dir eines der Gerichte aus dem Kultfilm zu servieren. Die leicht auszusprechende und problemlos zu buchstabierende Mulligatawny Suppe. Ich werde sie das erste Mal an Silvester kochen, weil sie ganz einfach genial schmeckt.

Mulligatawny Suppe: “The same procedure as last year?”

Die Suppe ist die perfekte Vorspeise für dein Silvester-Menü. Das besteht wahrscheinlich aus jede Menge Fingerfood, Raclette und Fondue-Variationen. Und da das alles total sinnvoll ist und wir das befürworten, bekommst du hierzu ein paar Anregungen aus der Redaktion. Ist ja schließlich nur einmal im Jahr Silvester.

Ich finde Silvester übrigens richtig kacke. Rumgeböller, rumsaufen (Rum saufen geht ja klar) und rumprügeln. Da geht das neue Jahr doch schon beschissen los. Aber egal, da mich ja bereits die Karnevalisten und andere Konsorten hassen, verstecke ich mein Silvester-Bashing lieber in der Mitte eines Textes für ein leckeres Silvester-Rezept. Der legendären Mulligatawny Suppe. Die feiern da übrigens den Geburtstag von Miss Sophie. Auf den leeren Stühlen sitzen ihre verstorbenen Freunde. Das ist schon auch ein bisschen gaga. Aber egal, witzig ist es trotzdem. Im Gegensatz zu Silvester, das nix! Da bleibe ich daheim und chille mir die Seele aus dem Leib, während die meisten anderen ihren Jahresausklang genauso beschissen gestalten wie den -anfang.

Auch für ein „Dinner for One“: Rezepte für deinen (Anti-)Silvesterabend

Wenn du Silvester so wie vernünftige Foodies zum Essen und Trinken nutzt, und nicht zum Saufen und der Hoffnung, irgendwas nachzuholen, dann gratuliere ich dir. Daher hier einige Vorschläge. Die sind alle Gönnung!

Und zum Raclette? Da gibt’s natürlich Dips und Saucen ohne Ende. Ein leckerer Salat, zum Beispiel Kartoffelsalat oder Tomaten-Mozzarella-Salat, und ein paar Beilagen dürfen auch nicht fehlen. Und was zum Anstoßen muss natürlich auch sein, zum Beispiel ein feiner Hot Toddy oder winterlicher Moscow Mule. Mit #geek kommst du übrigens zu weiteren Film- und Fernsehrezepten, weil wir so fancy sind.

Peace!

Mulligatawny Suppe: „Dinner for One“

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

"Dinner For One" serviert dir mit der Mulligatawny Suppe nicht nur was zum Lachen, sondern auch ein raffiniertes Essen. Schwarz-Weiß-Aufnahmen lassen nur wenig über die Zutaten erahnen. Also, falls du sie Miss Sophie oder Mister Winterbottom servieren möchtest, warne sie bitte vor. 

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Gemüse und den Knoblauch fein hacken und in der Butter anbraten. Die Hitze reduzieren auf mittlere Stufe und das Mehl darüber sieben, Gewürze hinzugeben und alles circa 2-3 Minuten anschwitzen. Mit der Brühe auffüllen und aufkochen. 

  2. Den Apfel vom Kerngehäuse befreien. Das Hähnchen in 1 cm dicke Würfel schneiden. Den Reis waschen, bis das Wasser klar ist. Alles in die Suppe geben und die Hitze reduzieren, bis sie nur noch leise köchelt. Für circa 20 Minuten köcheln lassen, bis Reis und Hähnchen gar sind.

  3. Kurz vor dem Servieren die Sahne unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Abschmecken und nach Wunsch mit einem Klecks Crème fraîche servieren.