Aus dem Ofen: Gefüllte Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck

Gut vorzubereiten: Klingeln die Gäste, müssen Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck nur noch wenige Minuten in den Ofen. Zum Geling-Rezept.

Draufblick: Auf einem blauen Untergrund aus Holz steht ein Teller Gefüllte Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck. Daneben liegt eine Gabel.
Nicht nur optisch ein Genuss: Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck. © Shutterstock / Svetlana Sultanaeva

Pack schon mal die Koffer. Heute fahren wir in den Urlaub. Es geht nach Italien auf eine schöne Piazza, vielleicht sogar die berühmteste und schönste der Welt: die Piazza del Campo in Siena. Dort setzten wir uns mit Blick auf den Campo in ein Restaurant und bestellen gefüllte Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck. Was für ein Tag. Anschließend geht es in eine Eisdiele, wo wir ein kaltes Pistacchio serviert bekommen.

Ok, Gegenwart. Du blätterst in deinen Rezepten und suchst nach einem Hauptgericht für einen italienischen Abend. Und blätterst und blätterst. Es soll zum Niederknien gut und in 30 Minuten fertig sein. Schön aussehen soll es auch noch und sich natürlich vorbereiten lassen. Stopp: Du hast es gefunden. Du verwöhnst heute deine Gäste mit gefüllten Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck. Diese kannst du vorbereiten und in einer schönen Auflaufform anrichten. Dann in den Kühlschrank packen und später im Backofen einige Minuten erhitzen und überbacken. Klasse! Wir habe da ein paar grandiose Vorschläge, in denen wieder Muschelnudeln, die in Italien Conchiglioni heißen, eine Hauptrolle spielen:

Wir lieben Italien und die italienische Küche. Deshalb haben wir uns auch mit deren Basics auseinandergesetzt. Und da kommt man am guten Olivenöl nicht vorbei. Dieses kann man allerdings nicht für jedes Gericht verwenden. Warum, erfährst du in: Welches Öl eignet sich für welchen Zweck? Auch gut zu wissen, was eigentlich einen guten Aceto Balsamico ausmacht. Tipp: Dessen Qualität hängt unter anderem mit drei Buchstaben zusammen. Du hast noch mehr Fragen? In unserer Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut. So, nun viel Freude beim Füllen der Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck.

Aus dem Ofen: Gefüllte Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Italienischer Klassiker aus dem Backofen: Muschelnudeln mit Gorgonzola und Speck

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente kochen. Nebenbei Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Champignons putzen und vierteln. Die Salbeiblätter säubern und grob hacken.

  2. Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Pilze und den Speck scharf anbraten. Salbei und Zwiebeln dazugeben, glasig dünsten und dann den Knoblauch unterrühren. Derweil die Walnusskerne grob hacken. Die Pfanne von der heißen Herdplatte ziehen, die Nüsse und zwei Esslöffel Schmand unterheben und vorsichtig umrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Eine ofenfeste Auflaufform mit Öl bestreichen. Die Muschelnudeln darin verteilen. Zwischen den Nudeln etwas Platz lassen. Die fertige Masse in die Nudeln füllen. Mit 25 g Gorgonzola bestreuen und unter dem Grill des Backofens etwa 3-4 Minuten überbacken.

  4. Derweil die Milch erhitzen. Den restlichen Gorgonzola unterrühren und mit Salz, schwarzem Pfeffer und Zucker abschmecken. Etwa 1 Minute köcheln lassen, dabei immer umrühren. Die Nudeln auf hübsche Teller geben, mit der Milch-Käse-Sauce beträufeln und servieren.