Wunderbar cremig: Tarte mit griechischem Joghurt und Früchten

Heute gibt es Obstkuchen der besonderen Art: Diese Obst-Tarte wird mit griechischem Joghurt verfeinert und ist wunderbar cremig.

Tarte mit griechischem Joghurt und Früchten auf schwarzem Teller, daneben Johannisbeeren
Torten müssen nicht immer riesig groß sein. Diese griechische Joghurttorte ist flach und trotzdem ein Geschmackserlebnis! © Getty Images/ Pastry and Food Photography

Du suchst noch eine lecker-leichte Back-Idee für einen herrlichen Sommertag? Diese Tarte mit griechischem Joghurt und Früchten lässt dich nicht nur von Urlaub träumen, sondern sie ist auch ein wunderbar cremiger Genuss zu jeder Tageszeit.

Übrigens ist diese Tarte nicht nur  gesund, weil der Joghurt sie zu einem Protein-Booster macht. Auch der Boden aus Walnüssen und Haferflocken versorgt dich mit wichtigen Nährstoffen. Walnüsse zum Beispiel enthalten viele gesättigte Fettsäuren, die wichtige Stoffwechselprozesse anregen.

Unsere Obst-Tarte mit griechischem Joghurt könnte man sogar mal zum Frühstück vernaschen. Dabei eignen sich natürlich auch andere Früchte als Topping, zum Beispiel eine exotische Kaki, Beeren oder Granatapfelkerne. Eine gute Idee fürs Frühstück ist auch diese russische Syrniki oder, falls Kuchen zum Frühstück dein Ding ist, unser Kokos-Joghurt-Kuchen mit Limette.

Wunderbar cremig: Tarte mit griechischem Joghurt und Früchten

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 2 Stunde Gesamtzeit 2 hrs 45 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Heute gibt es Obstkuchen der besonderen Art. Diese Tarte wird mit griechischem Joghurt verfeinert und ist wunderbar cremig.

Zutaten

Für den Boden:

Für die Joghurtcreme:

Außerdem:

Zubereitung

Den Boden backen:

  1. Als Erstes den Boden vorbereiten. Dafür die Walnüsse fein hacken und anschließend mit Haferflocken, Zucker, Mehl und Salz vermengen. Die Butter in Würfeln hineingeben, dann das Ei hineinschlagen. Die Masse zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

  2. Eine Springform (26 cm) fetten und mit dem vorbereiteten Teig auslegen. Dabei einen großzügigen Rand hochziehen. Dann für eine halbe Stunde kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und nach der Kühlzeit den Boden darin für circa 25 Minuten durchbacken. 

Die Creme zubereiten:

  1. Eine Schüssel mit kaltem Wasser bereitstellen. Für die Füllung zunächst die Gelatineblätter darin einweichen. Währenddessen den Joghurt mit vier Esslöffeln Honig und dem Vanillezucker vermischen. Die Sahne steif schlagen. 

  2. Nun die Gelatineblätter gut auswringen und in zwei Esslöffeln der Joghurtmasse auflösen. Die Masse unter den restlichen Joghurt rühren und die Sahne unterheben Diese Creme auf dem ausgekühlten Boden verteilen. 

  3. Das Wasser der Pfirsiche abgießen. Einige Pfirsiche in die Creme eindrücken, mit dem Rest die Tarte belegen. Alles für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

  4. Die Johannisbeeren waschen und vom Stiel entfernen. Die Tarte vor dem Servieren damit dekorieren. Bei Bedarf noch Honig darüber träufeln und gekühlt genießen.