Deftig, lecker: One-Pot-Tortellini alla Chef

Da will man am liebsten den ganzen Topf alleine auffuttern: unsere One-Pot-Tortellini alla Chef!

Kochtopf gefüllt mit Tortellini in Schinken-Sahne-Sauce mit Erbsen
Keine Lust auf viel Abwasch? Dann probier's mal mit unserer One-Pot-Tortellini alla Chef. © Getty Images/rudisill

Manchmal sind wir ja doch irgendwie ein bisschen faul – und entsprechend erfreulich ist es, wenn es dann Gerichte gibt, die ganz einfach und auch noch in nur einem Topf zubereitet sind. Heute zeigen wir dir, wie du köstliche One-Pot-Tortellini alla Chef zubereitest. Schmeckt irgendwie nach Urlaub!

Generell erfreuen sich One-Pot-Gerichte einer großen Beliebtheit – vor allem bei all jenen, die vielleicht keine Spülmaschine haben und auch noch echte Abwasch-Muffel sind. Bei der Zubereitung dieses Rezepts machst du kaum Geschirr dreckig und darfst dich trotzdem an großem Genuss erfreuen.

Ähnlich lecker: diese One-Pot-Gnocchi mit würziger Cabanossi. Und wenn dein Herz dann doch wirklich für Tortellini schlägt, dann stellen wir dir gerne ein paar weitere kulinarische Highlights vor. Vielleicht nicht in einem Topf zubereitet, aber nicht weniger köstlich:

Achso – für manche Leckerei brauchst du gar keinen Topf! Schon mal etwas von sogenannten One-Tray-Gerichten gehört? Hier brauchst du nur die Zutaten, ein Backblech und einen Ofen, versteht sich. Probier‘ mal unsere Hähnchenkeulen vom Blech. Köstlich mit gaaanz viel Gemüse!

Deftig, lecker: One-Pot-Tortellini alla Chef

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Da will man am liebsten den ganzen Topf alleine auffuttern: unsere One-Pot-Tortellini alla Chef!

Zutaten

Zubereitung

  1. Als Erstes die Zwiebel schälen und hacken. Anschließend den Kochschinken in Streifen schneiden. Bacon-Würfel in einem großen Topf erst zerlassen, dann knusprig anbraten. Sollte zu wenig Fett austreten, kann zusätzlich Öl dazugegeben werden. Kochschinken und Zwiebelwürfel hinzufügen und braten, bis die Zwiebel glasig ist.

  2. Topfinhalt mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Sobald der Dampf verflogen ist, können auch die Tortellini in den Topf gegeben werden. Diese einige Minuten gar ziehen lassen, dann auch die Erbsen hinzufügen. 

  3. Sobald die Erbsen aufgetaut sind und die Flüssigkeit sich etwas reduziert hat, können auch Schlagsahne und Schmand unter die Zutaten gerührt werden. Das Ganze erwärmen – und Sauce mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie abschmecken. Das war es auch schon! Guten Hunger.