Glasierte Karotten kennst du wahrscheinlich schon, vielleicht hast du sie bereits einige Male selbst serviert. Wir haben das Rezept heute etwas aufgepeppt und daraus Orangenmöhren gemacht. Zum süß marinierten Wurzelgemüse gesellen sich säuerliche Granatapfelkerne und eine samtige Tahinsoße. Eine Geschmackskomposition, die begeistert!

Ohne Beilagen ist jedes gute Stück Fleisch, jede fein abgeschmeckte Sauce eigentlich nur halb so schön. Eine (Gemüse-)Beilage komplettiert ein festliches Dinner oder ein gemütliches Abendessen in kleiner Runde. Und weil das so ist, findest du auf EAT CLUB neben diesen Orangenmöhren eine ganze Menge anderer köstlicher Nebendarsteller, die aber eben genauso wichtig sind wie die Stars des Essens. Wie wär’s mit denn mit einer Portion Sauerkraut? Das kaufen die meisten bereits fertig abgepackt im Supermarkt, aber es ist wirklich nicht schwer, es selbst vor- und zuzubereiten. Ein kleines kulinarisches Highlight sind auch vegane Kroketten, die man am liebsten einfach so snacken möchte. Unter uns: Wir können das nur empfehlen.

Und was lässt sich abseits davon noch so als Beilage machen? Wir hätten da die eine oder andere Idee:

Übrigens: Um unnötige Spritzer beim Herauslösen der Granatapfelkerne zu vermeiden, fülle eine große Schüssel mit Wasser. Die halbierten oder geviertelten Fruchthälften lassen sich unter Wasser leichter aushöhlen und es gibt keine roten Farbflecken. Außerdem schwimmen Schalen oben und die Kerne bleiben am Schüsselboden liegen. Reste kannst du so einfach abschöpfen und das übrige Wasser inklusive Kerne durch ein Sieb gießen. Weitere praktische Tipps wie diesen findest du in unserer Kochschule.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 10 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese glasierten Möhrchen sind ein feiner Gaumenschmaus, der verschiedene Aromen vereint.

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt die Möhren schälen und das Grün kürzen. Die Orange heiß waschen, trocknen und die Schale abreiben. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Knoblauch abziehen und anschließend mit der Hälfte der Blätter sowie Orangenschale, Saft und Öl pürieren. Nun Salz und Pfefferbeeren dazugeben und die Möhren damit marinieren. 30 Minuten ziehen lassen.

  2. Währenddessen die Tahinsoße vorbereiten. Dafür das Sesammus mit Wasser und Zitronensaft glattrühren, bis eine geschmeidige Soße entsteht. Bei Bedarf einfach noch mehr Wasser und/ oder Zitronensaft zufügen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in Spalten schneiden. Diese zusammen mit den Möhren auf ein Blech mit Backpapier legen und 10 Minuten in den Ofen schieben. Dann die Granatapfelkerne und die übrigen Thymianblätter darüberstreuen und weitere 5 Minuten backen. Mit der Tahinsoße servieren.