Oreo-Brownies aus 3 Zutaten: Der leichteste Kuchen der Welt

So einen leichten Kuchen hast du mit Sicherheit noch nicht gebacken. Oreos zerkrümeln, mit Milch und Backpulver mischen und ab damit in den Ofen. Easy as that!

Ein Stapel Oreo-Brownies, dahinter unscharf ein Nudelholz.
Um die Oreo-Brownies zu backen, müssen die Schokokekse erst einmal zerkleinert werden. Dabei hilft zum Beispiel ein Nudelholz. © Adobe Stock/ Steve Cukrov

Als ich dieses Rezept auf Social Media gesehen habe, konnte ich es kaum glauben: Oreo-Brownies aus gerade einmal drei Zutaten? Wie soll das denn funktionieren? Es war klar: Das musste ich ausprobieren! Bis auf die Oreos hatte ich sogar alle Zutaten zu Hause – bei nur drei insgesamt auch keine Kunst. Ich kaufte aus Versehen ein paar mehr Oreos, als im ursprünglichen Rezept angegeben war, und das war mein Glück: Der Teig erschien mir nämlich zunächst sehr, sehr flüssig. Ich änderte die Mengen also ab und stockte um weitere Schokokekse auf.

Die müssen zunächst aber mal in eine andere Form gebracht werden. Soll heißen: Es geht ihnen an den Kragen. Ich habe sie in einem Blender gemahlen, aber genauso gut funktioniert das auch mit einem wieder-verschließbaren Gefrierbeutel und einem Nudelholz. Einfach Kekse für die Oreo-Brownies in die Tüten geben und mit dem Nudelholz ordentlich drauf hauen. Sind die Kekse zu kleinen Krümeln geworden, sind sie perfekt für den Teig. Jetzt kommen also nur noch eine Pflanzenmilch deiner Wahl und ein bisschen Backpulver dazu – das war’s.

Wer die Oreo-Brownies um weitere Zutaten ergänzen möchte, kann das natürlich machen. Darin schmecken beispielsweise Walnüsse sehr gut. Oder wie wär’s noch mit einer Schokoglasur zum Abschluss? Alles machbar und vor allem essbar.

Aus Oreos lassen sich nicht nur Brownies, sondern auch andere kreative Köstlichkeiten zaubern. Schau mal, womit wir uns in der EAT CLUB Redaktion schon die Tage versüßt haben:

Außerdem cool: Oreos mal selbst machen, anstatt sie zu kaufen. Sowohl die Schokokekse in unserem Rezept als auch die Variante aus dem Supermarkt sind übrigens vegan. Wie so viele andere Süßigkeiten, die man im Laden bekommt, auch. Perfekt also, wenn du dich durch den Veganuary schlemmen möchtest. In unserer großen Rezeptsammlung findest du darüber hinaus viele weitere Ideen, um vegan zu backen. Lass‘ es dir schmecken!

Oreo-Brownies aus 3 Zutaten: Der leichteste Kuchen der Welt

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 45 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Easy peasy Brownies aus Oreos und nur zwei weiteren Zutaten.

Zutaten für 1 Auflaufform

Zubereitung

  1. Zunächst den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Derweil die Oreos entweder in einem Blender mahlen oder mit einem Nudelholz zerkleinern. Dafür die Kekse am besten in einen Ziplock-Beutel füllen, diesen verschließen und mit dem Nudelholz draufklopfen, bis nur noch Kekskrümel übrig sind.

  2. Nun die Keksbrösel mit der Pflanzenmilch und dem Backpulver verrühren. Eine Auflaufform einfetten und den relativ flüssigen Teig hineingießen. Im Ofen für 30 Minuten backen und Backzeit verlängern, wenn die Stäbchenprobe noch nicht erfolgreich war.

  3. Die Auflaufform aus dem Ofen holen und den Kuchen vollständig abkühlen lassen. Dann zu Brownies schneiden und genießen.