Orientalischer Kichererbseneintopf

Für unseren orientalischen Kichererbseneintopf ist eine Zutat unerlässlich: Harissa. Diese Würze bringt ordentlich Power in die Geschichte.

Unser orientalischer Kichererbseneintopf angerichtet in einer kleinen Suppenschüssel.
Ein buntes Potpourri an Gemüse und Gewürzen steckt in unserem orientalischen Kichererbseneintopf. © EAT CLUB

Die orientalische Küche mit ihren speziellen Gewürzen und Aromen liegt seit geraumer Zeit im Trend. Eines dieser bei uns noch eher stiefmütterlich behandelten Gewürze ist Harissa. In der scharfen Gewürzmischung stecken in der Regel frische Chilis, Koriandersamen, Kreuzkümmel, Knoblauch und Salz. Manchmal findest du in dem Pulver auch Minze, Zitronensaft- oder Essig-Aromen. Von dieser Vielfalt profitiert unser orientalischer Kichererbseneintopf.

Darin steckt außerdem ein buntes Potpourri an knackigem Gemüse wie die Paprika und an Hülsenfrüchten, in dem Fall sagt es ja bereits der Name, die Kichererbse. Rinderhackfleisch rundet das Ganze ab, kann aber nach Belieben natürlich auch weggelassen werden. Denn unser orientalischer Kichererbseneintopf bekommt dank Harissa ohnehin ordentlich Wums!

Du liebst alles aus einem, Topf? Na wie wärs denn dann mit diesen hübschen Eintöpfen?

Und wenn du generell an feinen Gewürzen und Aromen interessiert bist, lies doch mal unser Interview mit Spicehunter Marcel Thiele. Er klärt über die aktuellen Trends auf und sagt auch, welche Kräuter man anstelle von Salz gut im Essen verwenden kann.


Kennst du bereits den EAT CLUB Newsletter? Jeden Freitag schicken wir dir saisonale Rezepte sowie alltagstaugliche Tipps & Tricks aus der Profi-Küche. Einmal kostenlos anmelden und ab geht die Food-Post.

Orientalischer Kichererbseneintopf

Zubereitungszeit 35 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Für unseren orientalischen Kichererbseneintopf ist eine Zutat unerlässlich: Harissa. Diese Würze bringt ordentlich Power in die Geschichte.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes die Paprikaschoten putzen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

  2. Öl in einem Topf erhitzen und Hackfleisch darin krümelig anbraten. Paprika, Zwiebel und Knoblauch zufügen und kurz mitbraten. Mit Harissa, Salz und Pfeffer würzen. Mit Tomaten und Brühe ablöschen. Aufkochen und circa 10 Minuten köcheln lassen.

  3. Kichererbsen inzwischen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Zum Eintopf geben, unterrühren und alles weitere circa 5 Minuten köcheln lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen und hacken. Eintopf nochmals abschmecken. Mit Petersilie bestreuen. Dazu schmeckt saure Sahne. Guten Appetit!