Zum Grillen für die ganze Familie und Freunde sich die Mühe machen, das Baguette selbst zu backen? Wir denken, dass man das ruhig mal machen kann… nicht immer, aber manchmal. Noch besser ist es sogar, wenn du eingeladen bist und sagst, ich bringe wieder mein Baguette mit. Original Französisches Baguette wie aus einer Boulangerie… das ist unvergleichlich. Und mit etwas Übung bist du Chef für immer.

Original Französisches Baguette zum Grillen selbst gemacht

Die Grillsaison ist eingeläutet und der EAT CLUB macht mit, weil grillen einfach zur Sonne gehört wie kurze Hosen und coole Drinks. So grillen wir übrigens… schau mal:

Wenn du dich für das französische Backmeisterwerk interessiert, lies unbedingt unseren Beitrag zum Tag des Baguette. Dort findest du alle tiefergehenden Infos und die Geschichte hinter dem Rezept. Am besten legst du sofort los mit dem Vorteig deines Original Französischen Baguettes. Und da die Sonne so schön scheint, wirf einen Blick an unsere Bar für sexy Cocktails. Weitere Backideen zum Grillen findest du in unserer Brotbackstube. Einfach umsehen und aussuchen. Feuer frei für die Grillsaison 2022!

Peace!

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 14 Stunde Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 14 hrs 20 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Selbst gebackenes original Französisches Baguette zum Grillen mitbringen macht einfach Bock. Das ist ein Profi-Rezept für Anfänger. So lernst du Backen!

Zutaten

Für den Vorteig Pâte fermentée

Für das Baguette

Für den Pâte fermentée

  1. Alle Zutaten für etwa 2 Minuten auf langsamster Stufe der Küchenmaschine vermengen. Dann auf Stufe 2 weitere 5 Minuten kneten. Bei Zimmertemperatur 1,5 Stunden gehen lassen.

  2. Nun den Teig in ein Gefäß mit Deckel umfüllen und den Deckel nicht ganz zudrehen. Es sollte groß genug sein, da sich das Volumen erhöhen wird. Im Kühlschrank mindestens 12 Stunden gären lassen. Bis zu 48 Stunden macht Sinn, je nach Rezept.

Für das original Französische Baguette

  1. Das Mehl, auf 18 Grad temperiertes Wasser, Salz, Hefe und Pâte fermentée mit der Küchenmaschine auf Stufe 1 für 6 Minuten, dann 4 Minuten auf Stufe 2 kneten.

  2. Die erste Ruhezeit beträgt abgedeckt, etwa 1,5 Stunden bei Raumtemperatur. Nach 30 Minuten nimmst du den Teig und legst ihn auf eine mehlierte Fläche. Nun zu einem Quadrat ziehen und dreimal falten, dann erneut auseinanderziehen und falten. Forme ihn zu einer Kugel und lege ihn zurück in die Schüssel. Für weitere 60 Minuten gehen lassen.

  3. Teile den Teig in 6 Portionen (abwiegen!). Die Teiglinge in die gewünschte Form kneten und etwas plattieren, ohne die Lufteinschlüsse auszuklopfen. Den Teig in Dritteln zunächst von oben zur Mitte falten und die entstandene Kante andrücken. Das Ganze zweimal wiederholen. Der Teigling wird mit jedem Mal um ein Drittel kleiner, bis eine Art Rolle entsteht. Das ist dein Baguette. Mit Mehl leicht mehlieren und alle Baguettes in ein mehliertes Küchentuch nebeneinanderlegen. Sie sollten sich nicht berühren. Trenne sie mit etwas Stoff. Nun lasse sie erneut für etwa 45 Minuten ruhen.

  4. Den Ofen mit Blech (!) auf 240 Grad vorheizen. Die Baguettes mit einem Küchenmesser 3-4 Mal etwa 1 cm einschneiden. Die Baguettes mit Backpapier auf das heiße Blech geben (Vorsicht heiß!) und die Temperatur auf 220 Grad stellen. Je nach Ofen 20-25 Minuten knusprig backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.