Original mexikanische Bolillo Brötchen

Nur in Frankreich gibt es gute Baguettebrötchen? Mexikanische Bolillos stehen ihren Verwandten in nichts nach. Wir haben das traditionelle Rezept Schritt für Schritt.

Original mexikanische Bolillos Brötchen wie Baguette in einem Korb mit rot-weißem Tuch auf Holztisch. Daneben weitere Bolillos. Draufsicht.
So backt man Baguette in Mexiko: Bolillos sind die traditionellen Brötchen für den Alltag. © Getty Images / hayaship

Dass weltweit anständige Brötchen- und Brotrezepte existieren, muss immer noch in die Köpfe der Menschen. Es ist nicht so, dass man gutes Brot nur in Frankreich oder beim heimischen Dorfbäcker bekommt. Ja, ein Kulturgut aus Sauerteig ist nicht der weltweite Standard, aber zu behaupten, außerhalb Deutschlands gibt es kein anständiges Brot, ist so antiquiert, dass mir nichts dazu einfällt. Das heißt doch, tut es. Rezepte aus aller Welt für wirklich gute Backwaren. Neben den soften Telera Rolls hat Mexikos Alltagsbackstube ein Brötchen zu bieten, dass am ehesten einem französischen Baguette in Brötchenform ähnelt. Bolillos sind innen super soft, außen aber kross. Sie sind die klassischen Alltagsbrötchen, hierzulande Kaiserbrötchen oder Rosenbrötchen entsprechend. Bolillos stehen zum Frühstück auf dem Tisch, werden als Tortas und Sandwiches belegt und sind untrennbar mit Mexikos Backstuben verbunden. Ich zeige dir das echte Rezept ohne Abkürzung oder sonstigem. Nimm dir etwas Zeit, Backen ist Handwerk und Liebe. Beides hat Ruhe, Geduld und Hingabe verdient.

Bolillos und Co.: Backwaren aus aller Welt

Neben den klassischen Bolillos, die sich auch perfekt für unsere Molettes eignen, haben wir jede Menge geniale Rezepte für Backwaren von überall auf der Welt gesammelt und für dich bereitgestellt. Neben mexikanisches Klassikern wie den Telera Rolls gibt es natürlich noch mehr. Schau mal:

Lust bekommen, selbst zu Hause Brot und Brötchen zu backen? Das ist eine sehr gute Idee. Ob du mit den Bolillos einsteigen willst oder nicht, überlassen wir dir natürlich. Doch ein wenig Fachwissen aus unserer Kochschule schadet sicher nicht. Zum Beispiel verraten wir, was du benutzen kannst, falls du nicht alle Backzutaten am Start hast. Auch die Frage nach dem richtigen Mehl beantworten wir dir. Kein Ding, kein Ding.

Peace!

Original mexikanische Bolillo Brötchen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 3 Stunde Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 3 hrs 45 Min. Portionen: 8 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Original mexikanische Brötchen für jeden Tag: Klassische Bolillos 

Für 8-12 Bolillos

Zubereitung

  1. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Eine Mulde in der Mitte formen. Trockenhefe in die Mulde geben und 1-2 EL Wasser auf die Hefe geben. Zucker hinzugeben und mit einer Gabel mischen. Abgedeckt 3-4 Minuten stehen lassen, bis die Hefe Blasen wirft.

  2. Nun das restliche Wasser nach und nach in die Mitte des Teiges geben. Dabei vom Rand zur Mitte das Mehl mit dem Wasser mischen, bis das Wasser leer ist. Der Teig sollte nicht mehr kleben und recht fest sein, ohne zu bröseln. Eventuell sind 2-3 EL mehr Wasser nörig.

  3. Den entstandenen Teig auf einer glatten, sauberen Fläche einige Male kneten, bis alle Zutaten gut vermischt sind (etwa 4-5 Minuten). Teig zu einem Ball formen. In einer Schüssel an einem warmen Ort abgedeckt etwa 2 Stunden gehen lassen, bis er seine Größe fast verdoppelt.

  4. Den Teig nun auf eine leicht bemehlte Fläche geben und leicht klopfen und einige Sekunden kneten. Den Teig nun in 8-12 gleich große Teiglinge teilen und diese erneut zu Kugeln formen. Diese abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

  5. Die runden Teiglinge nun in eine ovale Form durch Rollen mit leichtem Druck bringen. Eine lange Seite wählen und den Rand zur Mitte hin einrollen. Etwa 2 cm der langen Enden andrücken und für die typischen Bolillos eine Art Knubbel formen. Mit allen Teiglingen wiederholen. 

  6. Decke die Bolillos ab und lasse sie erneut auf einem Backblech mit Backpapier etwa 1 Stunde gehen. Ofen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. In den Ofen ein mit Wasser gefülltes, ofenfestes Gefäß platzieren.

  7. Mit einem scharfem Messer die Teiglinge der Länge nach etwa 0.5 cm tief einritzen. Mit etwas Wasser besprühen und für 20 Minuten backen, bis sie eine goldene Farbe annehmen.