Pannfisch mit Bratkartoffeln

Pannfisch und Bratkartoffeln serviert in einer Pfanne. Die Senfsoße wird in einer Ausgusskanne dazu gereicht.
pinit

Dieses Gericht holen wir aus dem hohen Norden Deutschlands auf die Teller der Republik: Unser Pannfisch mit Bratkartoffeln gehört zu den regionalen Leckerbissen der Hansestadt Hamburg und Umgebung. Wo früher teils Fischreste für die Mahlzeit verwendet wurden, kommen heutzutage nur noch beliebte Fischsorten wie Seelachs, Schellfisch oder Kabeljaufilet zum Einsatz.

Letzteren verarbeitest du auch in unserem Rezept. Charakteristisch für den Kabeljau ist ein mageres und zartes Fleisch, das leicht salzig schmeckt. Mit der richtigen Panade bekommt unser Fisch hier eine goldgelb gebackene Ummantelung. Das bleibt jedoch nicht der einzige Knusperfaktor, denn der Hamburger Pannfisch mit Bratkartoffeln geht eben mit den kross gebratenen Erdäpfeln eine delikate Geschmackskomposition ein. Dazu gibt’s traditionell eine Senfsoße, die das Ganze vollmundig abrundet. Hach, der Norden gefällt uns!

Du brauchst noch mehr Inspiration für deine nächsten Fisch-Menüs? Hier wirst du sicher fündig:

Typisch Norddeutsch ist übrigens auch unser Hamburger Fischeintopf mit Gemüse. Wie du Fisch brätst und dabei lästigen Geruch vermeidest, erklären wir dir dagegen gerne in unserer Kochschule.

Pannfisch mit Bratkartoffeln

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ein Küchengruß aus dem hohen Norden: Unser Pannfisch mit Bratkartoffeln erfreut alle Fischfans und die, die es noch werden wollen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln in kochendem Wasser circa 25 Minuten garen, abgießen, abschrecken, pellen und auskühlen lassen. Für die Soße dann die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit 2 EL Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Die Milch dazugießen und unter Rühren aufkochen. Circa 5 Minuten köcheln lassen und dabei mehrmals umrühren, danach beide Senfsorten unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Muskat würzen.

  2. Im zweiten Schritt die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die roten Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Dill waschen, trocken schütteln und die Fähnchen abzupfen. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln bei mittlerer Hitze circa 8 Minuten braten, danach Zwiebeln und Schinkenwürfel zugeben und für weitere 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Die Fischfilets inzwischen in 6–8 cm breite Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in 3–4 EL Mehl wenden. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Fischfilets je Seite 3–4 Minuten braten, bis sie eine goldbraune Farbe bekommen. Bratkartoffeln mit dem Pannfisch und den Gewürzgurken anrichten. Mit etwas Dill bestreuen und mit Senfsoße servieren. Guten Appetit!