Es gibt kaum ein Gericht, welches die Geister so sehr scheidet wie Pasta Hawaii. Für die einen ist die fruchtige Note der Ananas ein Hochgenuss, während die anderen es als frevelhaft gegenüber der italienischen Esskultur wahrnehmen. Was auch immer du von der Pasta Hawaii hältst, wir haben auf jeden Fall das Rezept, welches du dir zubereiten oder worüber du dich ärgern kannst. Wie immer im EAT CLUB: Ganz nach deinem Gusto!

Das Rezept löste einen regelrechten Shitstorm im Netz und auf den sozialen Kanälen aus, als die BBC es veröffentlichte. Bezeichnet als großartige Abwandlung der Pizza Hawaii, handele es sich hier um ein besonders familienfreundliches Pastarezept, da das meiste aus Dosen käme (Ananas und Schinken).

Das Urteil im Internet ist vernichtend. Schlechte Bewertungen sind dabei noch das geringste Übel. Das Rezept wird gewissermaßen zerrissen und auf Twitter ist die Sprache von einem „Hassverbrechen“ oder einer „Kriegserklärung des BBC an Italien“. Auch wenn das etwas überspitzt ist, denken wir, ist man sich einig, dass dies nichts mehr mit italienischer Pasta zu tun hat.

Bei einer Pizza im Western-Stil mit Kidneybohnen, Mais und Hackfleisch oder unserer Quesadilla Pizza i(s)st man auch weit weg von authentischen und traditionellen Originalrezepturen. Und übrigens auch beim Sushi-Burrito. Klar, traditionsreiche Rezepte müssen erhalten bleiben, aber es muss auch immer Raum für neue Ideen sein, damit sich Rezepturen und Zutaten dem Zeitgeist anpassen können. Das Wichtigste sollte dennoch sein, dass es schmeckt! Und letztendlich ist eben alles Geschmackssache und es sind am Ende immer noch Lebensmittel, die geschätzt werden und mit Respekt verarbeitet werden sollten.


Solltest du deine Pasta lieber auf traditionelle Art und Weise genießen wollen, haben wir hier noch ein paar authentische Nudel-Rezepte für dich, nach denen sich auch echte Italiener*innen die Finger lecken würden.

Pasta Hawaii: Das Ende der italienischen Nudelkultur?

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ob Frevel oder kulinarische Freiheit: das Pasta-Hawaii-Rezept spaltet die Meinungen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung bissfest garen.

  2. Den Schinken und die Ananas in Würfel schneiden. Den Saft der Ananas nicht wegschütten, sondern auffangen.

  3. Den Schinken in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und mit dem Ananassaft ablöschen. Die gekörnte Brühe dazugeben und alles einmal aufkochen lassen. Dann den Frischkäse unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Nudeln hinzugeben und alles nochmals durchschwenken. Wenn gewünscht mit Basilikum dekorieren.