Pastinaken-Senf-Suppe

Eine Schale Pastinaken-Senf-Suppe mit getrockneten Kräutern und Öl.
pinit

Ihr Image ist etwas angestaubt, dabei sollte jede:r viel öfter mit Pastinaken kochen. Warum? Weil sie herrlich vielfältig sind und ihr Geschmack je nach Erntezeitpunkt variiert. Vor dem Frost erinnert ihr Aroma ein bisschen an Möhren oder Kartoffeln, nach dem Frost schmecken sie dann sogar ein wenig süß und wunderbar würzig. Beide Varianten passen toll zu unserer Pastinaken-Senf-Suppe, die wir heute für dich kochen.

Im Winter versorgen Pastinaken dich mit jeder Menge wichtiger Nähr- und Mineralstoffe. Ihr hoher Gehalt an Vitamin C und D sowie Kalzium, Kalium und Phosphor machen sie zum perfekten Gemüse in der kalten Jahreszeit. Und was passt dieser Tage besser in den Speiseplan als eine gute Suppe? Vielleicht wird’s als nächstes ja eine von diesen hier:

Unsere Pastinaken-Senf-Suppe und viele weitere (Gemüse-)Suppen sind vielfach auch für Kochanfänger:innen geeignet. Schnippeln muss man können, aber viel mehr gehört oft gar nicht dazu. Nur das Abschmecken kann manchmal zur Herausforderung werden. Dass dafür auch Kräuter statt etwa Salz geeignet sind, wissen viele gar nicht. Hier heißt es ausprobieren, irgendwann entwickelt jede:r einen Sinn und ganz eigenen Geschmack. Wenn du doch noch etwas Hilfebenötigst, besuche unsere Kochschule. Da erklären wir die häufigsten Fehler beim Würzen und wie du sie vermeidest. Außerdem machen wir dich mit Zutaten und deren Zubereitung vertraut und definieren wichtige Kochbegriffe aus der Küchenwelt.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 3 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Pastinaken haben jetzt Hochsaison, deshalb zaubern wir daraus heut ein feines Süppchen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Pastinaken schälen und in grobe Stücke schneiden. Schalotten abziehen und hacken.

  2. In einem großen Topf Olivenöl erhitzen und die Schalottenwürfel anschwitzen. Dann Pastinakenstücke dazugeben und einige Minuten braten. Beides mit Brühe ablöschen, aufkochen und anschließend 25 Minuten köcheln lassen. Die Pastinaken sollten dann weich sein.

  3. Nun pflanzliche Sahne, Senf und Gewürze mit in den Topf geben und die Suppe pürieren. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Markiert: