Kartoffeln kommen ja nicht nur hierzulande gerne auf den Tisch. Wenn du dringend einen Hauch von internationalem Flair in deinen Speiseplan einbauen möchtest, dann serviere doch mal Patatas bravas mit Dip als Alternative zu Püree und Bratkartoffeln. 

Patatas bravas sind ein Klassiker der spanischen Küche. Du findest sie sicher auf jeder Speisekarte in einer Tapas-Bar, aber auch bei privaten Events in den heimischen vier Wänden – bevorzugt zu festlichen Anlässen. 

Das Gericht ist ideal für dich, wenn du krosse Kartoffeln liebst, einen guten Dip zu schätzen weißt – und natürlich auch, wenn du von Leckereien aus Spanien nie genug bekommst. Mach doch bei der nächsten Gelegenheit gleich ein ganzes spanisches Menü. Wir haben da ein paar Anregungen: 

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 35 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 55 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Patatas bravas sind ein Klassiker unter den spanischen Tapas. Knusprig, würzig und einfach nur zum Verlieben.

Zutaten

Für die Kartoffeln:

Für den Dip:

Zubereitung

  1. Zunächst die Kartoffeln in einem großen Topf Salzwasser garkochen. Währenddessen den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

  2. Im nächsten Schritt wird der Dip zubereitet – dafür Zwiebeln sowie Knoblauch abziehen und hacken. Das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und erst Zwiebeln, dann auch Knoblauch andünsten.  

  3. Nebenbei die Tomate abwaschen, entkernen und Fruchtfleisch zerkleinern. Zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und kurz köcheln lassen. Paprikapulver, nach Belieben Chiliflocken und einen Spritzer Essig dazugeben. Topf von der Flamme nehmen und Zutaten pürieren, dann auskühlen lassen.

  4. Butter in einem Topf oder der Mikrowelle schmelzen lassen. Die gekochten Kartoffeln in mundgerechte Würfel schneiden. Ein Blech mit Backpapier auskleiden und die Kartoffeln darauf verteilen. Flüssige Butter darüber gießen. Blech in den Ofen schieben und mindestens 20 Minuten backen. 

  5. Die erkaltete Tomaten-Mischung mit Mayonnaise verrühren und gegebenenfalls nachwürzen. Einen Blick in den Ofen werfen: Wenn die Kartoffeln eine schöne, braune Kruste haben, können sie aus dem Ofen genommen werden. Zusammen mit Soße servieren – fertig! 

Markiert: