Wenn der kleine Hunger kommt: Pilzstulle mit Knoblauchfrischkäse

Heut noch nichts gegessen? Dann schnell dieses Rezept ansehen, ab in die Küche und einmal genießen bitte.

Drei Pilzstullen mit Knoblauchfrischkäse, Petersilie und Parmesan auf einem Brett.
So eine Pilzstulle mit Knoblauchfrischkäse kommt wie gerufen, wenn sich ein Knurren in der Magengegend bemerkbar macht. © Getty Images/ DronG

Früher mochte ich Pilze überhaupt nicht. Es liegt wohl in der Natur von Kindern, die kleinen Waldbewohner mit Argwohn zu beäugen, dann lieber aus allen Mahlzeiten auszusortieren und auf dem Teller liegenzulassen. Ich weiß auch nicht warum, aber ich glaube, die Konsistenz gebratener Pilze hat mich damals einfach abgeschreckt. Hinzu kam der intensive, sehr individuelle Geschmack, den ich damals als eigentümlich abgetan habe. Heute weiß ich es besser und kann von den Dingern gar nicht genug bekommen. Zum Frühstück und Mittag gönne ich mir manchmal eine Pilzstulle mit Knoblauchfrischkäse. Die ist nämlich nicht nur schnell gemacht, sondern trotz ihrer einfachen Zubereitung und Zutaten eine echte Gaumenschmeichlerin.

Die Pilze brate ich dafür mit etwas pflanzlicher Butter an, dann werden sie schön cremig. Dazu kommen gehackte Petersilie, Knobi, etwas Zitronensaft und Salz und Pfeffer. Den Frischkäse rühre ich ebenfalls mit Petersilie, Knoblauch und Zitronensaft an. Außerdem gebe ich noch etwas veganen Parmesan dazu, dann wird’s noch würziger. Wenn dann alles auf einer Scheibe geröstetem Brot landet, schwebe ich im Zwischenmahlzeit-Himmel. Ja, genau dort!

Sandwiches wie diese Pilzstulle mit Knoblauchfrischkäse sind einfach ideal, wenn man zwischendurch ein bisschen Hunger verspürt, es aber für die nächste Mahlzeit noch zu früh ist oder man nur eine Kleinigkeit essen möchte. Genauso gut gegen Bauchgrummeln hilft unser Sandwich mit Grillgemüse und Tahini-Creme. Noch ausgefallener präsentiert sich eine Idee aus Israel: Sabich, ein Streetfood-Klassiker, der am liebsten morgens gegessen wird. Wenn du noch weitere Ideen suchst, ist hier sicherlich noch die eine oder andere Leckerei für dich dabei:

In der EAT CLUB Kochschule haben wir uns bereits intensiv mit dem Thema Pilze auseinandergesetzt. Wir haben uns gefragt, warum man Pilze nicht waschen sollte und ob es gesundheitliche Folgen hat, wenn man aufgewärmte Pilze isst.

Wenn der kleine Hunger kommt: Pilzstulle mit Knoblauchfrischkäse

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Gebratene Pilze auf geröstetem Brot sind die perfekte kleine Mahlzeit für zwischendurch.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch abziehen und hacken. Die Petersilie abbrausen, trocknen und ebenfalls hacken.

  2. Die Pilze und die Hälfte vom Knoblauch in Butter anbraten. 1 EL Petersilie, 1 EL Zitronensaft sowie die italienischen Kräuter einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.

  3. Die Brotscheiben rösten. Den Frischkäse mit Parmesan, dem übrigen Knoblauch, der restlichen Petersilie und 1 EL verrühren und nach Belieben salzen und pfeffern. Dann die Brotscheiben damit bestreichen und die Pilze darauf verteilen. Mit etwas Parmesan bestreuen.