Mal was anderes: Pinke Pizza mit Feta und Oliven

Eine ovale Pinke Pizza mit feta und Oliven liegt auf zwei hellbraunen Papierstreifen. Der Untergrund ist Metall mit Rost-Optik. Um die Pizza herum stehen Schüsseln mit Feta, Oliven und Pfeffer. Auf dem Untergrund verteilt sind Basilikum und Oliven.
pinit

Du hast noch nie eine leuchtend pinke Pizza gegessen? Dann wird es jetzt Zeit! Diese pinke Pizza mit Feta und Oliven überzeugt mit einem einmaligen Aussehen und einem umwerfenden Geschmack. Die rote Bete gibt dem Teig einen ganz besonderen Geschmack und der Feta ist unglaublich cremig. Das musst du ausprobieren! Natürlich kannst du den Belag der pinken Pizza auch ganz nach deinen Vorlieben anpassen und andere Zutaten wählen.

Übrigens: Bist du nicht sicher, welche Mehltype du für verschiedene Teiggerichte verwenden sollst? Dann findest du bei uns die Antwort.

Langweilig war gestern. Probiere für noch mehr leckere Feta-Gerichte unbedingt mal dieses Rezept für Baked Feta Pasta! Diesen Trend darfst du auf keinen Fall verpassen.

Spannende Insights: Die Pizza stammt ursprünglich aus der neapolitanischen Küche und war ein überbackenes Fladenbrot. 2017 nahm die UNESCO die neapolitanische Kunst der Pizzabäcker sogar in die repräsentative Liste des immateriellen Weltkulturerbes der Menschheit auf.

Mal was anderes: Pinke Pizza mit Feta und Oliven

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 50 min Gesamtzeit 1 hr 35 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese phantastische pinke Pizza ist etwas ganz Besonderes! Sie sieht toll aus und schmeckt einmalig lecker.

Zutaten

Für die Pizza

Für den Belag

Zubereitung

Den Teig zubereiten:

  1. Wasser, Salz und Zucker in einen Messbecher geben und dann die Hefe hinein bröseln. Gut durchrühren und ungefähr 10 Minuten ziehen lassen.

  2. Flüssigkeit aus dem Messbecher in eine große Schüssel kippen und das Mehl dazu geben. Den Teig mit einem Knethaken gut durchkneten lassen und währenddessen den Rote-Bete-Saft und das Öl hinzu geben.

  3. Den Teig nun auf eine bemehlte Oberfläche geben und dann noch einmal per Hand durchkneten. Teig zu einer Kugel rollen und für ungefähr 40 Minuten an einem warmen Ort (ungefähr 34 Grad) gehen lassen. Dann noch einmal durchkneten und anschließend den Teig in vier gleichmäßige Bälle aufteilen.

  4. Aus den Bällen vier ovale Pizzaböden formen. Die Ränder etwas einklappen, damit nichts ausläuft. Jetzt auch den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Belag zubereiten und die Pizza backen:

  1. Den Feta und die Oliven abtropfen lassen und den Feta brechen oder in kleine Würfel schneiden. Die Oliven (falls nicht entkernt) entkernen. Die Crème Fraîche auf den Pizzen verteilen, dann den Feta und anschließend die Oliven darüber streuen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Oregano würzen und in den Ofen geben.

  2. Die Pizzen für ungefähr 15 Minuten backen. Anschließend noch mit etwas frischem Basilikum anrichten und sofort servieren. Guten Appetit!

Markiert: