Heute bringen wir zusammen, was du bisher sicher auch noch nicht so häufig gesehen, geschweige denn gegessen hast: Pistazien und Muffins. Dabei liegt es eigentlich auf der Hand, denn die grünen Kerne schmecken nicht nur ein wenig nach Mandeln, sondern auch süßlich und aromatisch. Deshalb passen sie perfekt in einen fluffigen Muffin-Teig. Unterstützt werden die Pistazien dabei von wohltuenden Gewürzen wie Zimt und Kardamom, für die Saftigkeit etwas Zitronenschale. Ein Schuss Rum darf in der Rezeptur auch nicht fehlen. Ab in die Röhre mit der Masse und voilà, schon sind sie fertig: unsere Pistazien-Muffins.

Weitere Muffin-Highlights gefällig? Aber gerne doch…

Wenn du dich beim Backen in manchen Dingen noch nicht ganz firm fühlst, dann schau doch mal in unserer Kochschule vorbei. Dort gibt es jede Menge Tipps und Tricks fürs Koch- und Backvergnügen. Du erfährst beispielsweise, wie dir der perfekte Brandteig gelingt. Oder aber, was sich hinter Blindbacken verbirgt. Viel Spaß beim Stöbern — und Backen!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 41 min Gesamtzeit 41 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unsere Pistazien-Muffins sorgen für besonderen Crunch. Feine Gewürze und saftiger Teig leisten ihr Übriges. Die gehören auf jede Kaffeetafel.

Zutaten

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Papierformen ins Muffinblech geben. Butter, Zucker und Vanille cremig schlagen. Anschließend hintereinander Eier, Milch und Rum dazugeben.

  2. In einer zweiten Schüssel Mehl, geriebene Pistazien, Backpulver, Salz, die Gewürze und die Zitronenschale vermischen. Die Mehlmischung vorsichtig zur Buttermischung rühren und dann die Hälfte der gehackten Pistazien dazugeben.

  3. Den Teig in die Papierformen geben, mit der anderen Hälfte der Pistazien bestreuen und die Pistazien-Muffins für circa 25-30 Minuten backen. Muffins vor dem Verzehr auskühlen lassen. Guten Appetit! 

Markiert: