Japanische Gerichte sind facettenreich, tiefgründig und wirken bisweilen zu kompliziert zum Nachkochen. Dem kann zum Glück widersprochen werden. Einige Zubereitungsmethoden sind deswegen befremdlich, weil wir sie schlicht nicht gewöhnt sind. Das Drehen eines flüssigen Teiges in einer speziellen Pfanne mittels Essstäbchen zum Beispiel ist nicht gerade die standardmäßigste Methode in der heimischen Küche. Ganz klassisch jedoch bereitet man die köstlichen Saucen zu, die entweder als Dip, Marinade oder Würze in vielen Gerichten Verwendung finden. Die Ponzu-Sauce ist genau so ein Fall.

Sie zieht mindestens 24 Stunden im Kühlschrank, ist super einfach zuzubereiten und eröffnet neue Möglichkeiten, sich der japanischen Küche immer weiter anzunähern. Restaurants, die große Chargen dieser Köstlichkeit herstellen, lassen sie sogar bis zu einem Monat ziehen. Das Ergebnis ist eine flüssige, fruchtig-säuerliche Sauce, die sich perfekt als Marinade oder Dressing für lauwarme Salate eignet. Auch als Dip für Gyoza oder Sushi passt sie hervorragend und ist ein klassischer Finisher für Suppen und Eintöpfe. Allerbestes #CookItYourself!

Ponzu-Sauce selbst gemacht check. Bock auf mehr CookItYourself?

Wenn du Lust hast, selbst zu entscheiden, was in deine Gewürzmischungen kommt oder mal ein bekanntes Fast-Food-Gericht zuhause nachkochen möchtest, bist du bei uns genau richtig. Unsere CookItYourself-Ideen sind eine Schatzgrube für Foodies. Schau unbedingt rein!

Viel Spaß beim Nachkochen. Deine erste Ponzu-Sauce! Glückwunsch… authentischer geht’s nicht. Serviere sie direkt zu selbstgemachtem Sushi. Vivien verrät dir in unserer Kochschule die wichtigsten Fakten zum Sushi-Machen für Zuhause.

Ponzu-Sauce – japanische Basics

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Ruhezeit 24 Stunde Gesamtzeit 24 hrs 15 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Die Ponzu-Sauce ist wie Teriyaki ein absolutes Muss. Wer gerne japanisch kocht, braucht ein anständiges Ponzu-Rezept zum Selbermachen. Sie ist super easy und dennoch ein Projekt, das beeindruckt. 

Für circa 300 ml

Zubereitung

  1. Kombiniere alle Zutaten in einer großen Schüssel und lasse sie abgedeckt für 24 Stunden oder länger ziehen. Anschließend fülle die Sauce in zwei bis drei abgekochte Flaschen und verschließe sie. Im Kühlschrank ist die Sauce mindestens 4 Wochen haltbar.