Süße Würfel: Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung

Veganes Glück incoming: Diese Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung sind eine wahre Bereicherung für deinen Gaumen.

Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung auf einem Gitter vor dunklem Hintergrund mit unfertigen Pralinen daneben.
Diese Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung sind komplett vegan und absolut köstlich. Bloß nicht verpassen! © StockFood / Gräfe & Unzer Verlag / Schardt, Wolfgang

Wie beweist du deinen Lieblingsmenschen, dass du wirklich viel Liebe für sie übrig hast? Klar: Pralinen. Aber noch besser: Selbst gemachte UND vegane Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung. Die sind sowohl Augen- als auch Gaumenschmaus. Mach am besten gleich zwei Ladungen, damit du nach dem Verschenken selbst noch welche genießen kannst.

Übrigens: In unseren #CookItYourself-Rezepten findest du viele Leckereien, die man sonst häufig im Supermarkt kaufen geht, obwohl man sie auch einfach selbst zu Hause machen kann. Da steckt Mühe und Liebe drin und drum eignet sich sowas super als Geschenk. Aber zurück zu den Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung. Diese exquisiten Würfelchen verteilen Glück und Freude, wie es sich für gute Pralinen gehört. Bonus: Sie sind vegan. Was will man mehr?

In unserer Rezeptsammlung findest du noch mehr extravagante Desserts, die es sich zu probieren lohnt. Wir wissen, dass es mühsam ist so viele Seiten zu durchstöbern. Zum Glück sind wir so superduper nett, dass wir dir direkt ein paar Empfehlungen aussprechen können. Also hier nur für dich diese schicken Leckerbissen:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Süße Würfel: Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 60 min Ruhezeit 120 min Gesamtzeit 3 hrs Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Pralinen mit Schoko- und Mokkafüllung sind eine exquisite, vegane Nascherei, die perfekt fürs Verschenken ist. 

Zutaten für circa 40 Stück:

Für die Pralinenmasse:

Für die Schokoladenfüllung:

Für die Mokkafüllung:

Zum Garnieren:

Zubereitung

  1. Die Mandelmilch erhitzen und das Espressopulver darin auflösen. Margarine und Kakaobutter darin schmelzen. Die weiße Schokolade hacken, dazugeben und auf einem heißen Wasserbad verrühren, bis sich eine glatte Creme gebildet hat. Etwas abkühlen lassen und dann die Mandeln und Walnüsse reinmischen. Die Kekse in einem Gefrierbeutel fein zerstoßen und die Brösel unter die Schokoladenmasse rühren. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech circa 1 cm dick verstreichen und für 2 Stunden kühlen.

  2. Für die Schokoladenfüllung die Zartbitter-Schokolade hacken und mit der Sojasahne unter Rühren erhitzen, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Danach im Kühlschrank abkühlen lassen.

  3. Für die Mokkafüllung die weiße Schokolade hacken und mit erhitzter Sojasahne und Espressopulver vermischen. Im Kühlschrank erkalten lassen.

  4. Die abgekühlte Pralinenmasse in Quadrate (jede Seite circa 3-4 cm) schneiden. Die beiden Füllungen separat cremig aufschlagen. Die Schokoladencreme mit der Sterntülle von einem Spritzbeutel auf ein Viertel der Pralinen-Quadrate dressieren. Das selbe bei einem weiteren Viertel mit der Mokkacreme machen.

  5. Zum Garnieren die Zartbitterschokolade hacken und zusammen mit der Soja-Cuisine überm Wasserbad schmelzen. Die verbliebene Hälfte der Pralinen damit bestreichen. Zu gleichen Teilen mit Kaffeebohnen und mit gehackten Kakaobohnen garnieren und aushärten lassen. Die Quadrate mit Kaffebohnen auf die mit der Schokoladenfüllung aufsetzen und die mit Kakaobohnen auf die mit der Mokkafüllung. Alle leicht andrücken.