Überrascht mit weichem Aroma: Fermentierter „Pu Erh“-Tee aus China

Zwei weiße Tassen mit dunklem Pu Erh-Tee neben einer weißen Teetasse und einem Stück dunklen Pu Erh Tee-Kuchen, vor einem Marmorhintergrund, von oben.
Küche
Gänge
Schwierigkeit Anfänger
Zeit
Zubereitungszeit: 10 min Gesamtzeit: 10 Min.
Portionen 2
Beste Saison Ganzjährig geeignet
Beschreibung

Der Pu Erh Tee ist das perfekte Beispiel, um zu zeigen, was alles aus einer einzelnen Pflanze gemacht werden kann. Komme in den Genuss des dunklen Tees mit weichem Geschmack und vielen verschiedenen Aromen!

Zutaten
  • 8 Gramm Pu Erh-Tee
  • 500 Milliliter Wasser
Zubereitung
    Die Blätter aufwecken:
  1. Wenn du den Pu Erh-Tee in Form der Tee-Ziegel gekauft hast, musst du erst ein wenig Tee ablösen. Etwa acht Gramm sollten für zwei Tassen ausreichen. Wenn du bereits losen Tee hast, sind das etwa 2 Teelöffel davon.

  2. Gib nun den Tee in eine Kanne und wecke die Blätter auf. Dafür gibst du einen Schluck heißes Wasser in die Kanne und schwenkst den Tee einige Sekunden darin. Das Wasser anschließend wegkippen, sodass nur noch die aufgewachten Teeblätter übrig bleiben. 

  3. Den Tee aufbrühen:
  4. Erhitze nun den halben Liter Wasser, lass' die Temperatur aber nicht bis 100 Grad steigen. Bei 90 Grad ist die perfekte Temperatur für den Tee erreicht. Wenn du die Temperatur nicht kontrollieren kannst, bringe das Wasser zunächst zum Kochen und lass' es etwa fünf Minuten abkühlen. 

  5. Gieße jetzt das heiße Wasser über die aufgeweckten Teeblätter in der Kanne und decke diese ab. Lass' den Tee für etwa zwei bis vier Minuten ziehen. Wenn die zwei Minuten um sind, kannst du alle 30 Sekunden den Geschmack testen, bis du dein favorisiertes Aroma gefunden hast.

  6. Dann nur noch den Tee in die Tassen gießen und das Genusserlebnis voll ausschöpfen!