Pulled Salmon aus dem Ofen

Auseinandergezupfter Lachs in einer Schale
pinit

Riecht schon bei der Zubereitung wie ein Tag am Meer: supersaftiger Pulled Salmon aus dem Ofen mit Zitronenscheiben und cremiger Soße. Dieses Rezept lädt zum Nachkochen und Genießen ein.

Öfter mal Fisch essen – kein Problem! Wer regelmäßig Omega-3-Fettsäuren zu sich nimmt, senkt seinen Cholesterinspiegel und beugt Herzinfarkten vor. Und das Beste: Mit diesem Rezept schmeckt es auch noch richtig gut!

Serviere dazu Reis, knusprige Hasselback-Kartoffeln oder einen frischen Salat. Weil der Lachs vor dem Servieren mit zwei Gabeln auseinander gezupft wird, lässt er sich auch toll auf einem Lachs-Burger servieren.

Und wenn du dich auch sonst fragst, was man alles Leckeres mit und aus Lachs zubereiten kann, haben wir natürlich ein paar Ideen für dich in petto:

Hast du dich schon immer gefragt, was eigentlich besser ist: frischer oder tiefgekühlter Lachs? Die Stiftung Warentest hat da eine klare Meinung dazu.

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 40 min Ruhezeit 60 min Gesamtzeit 1 hr 40 Min. Portionen: 4

Beschreibung

Fisch mal anders: Fertig gegarter Lachs wird vor dem Servieren vorsichtig auseinandergezupft und mit Soße serviert. Mmhhh...

Zutaten

Für den Lachs

Für die Soße

Anleitung

Den Lachs zubereiten

  1. Falls der Pfeffer noch nicht zerstoßen ist, damit beginnen: mit einem Mörser die Pfefferbeeren solange bearbeiten, bis alle zerstoßen sind. Honig, Zitronensaft, drei Esslöffel Öl und Salz in einer Schale verrühren und einen Esslöffel des zerstoßenen Pfeffers dazugeben. Den Lachs waschen und trocken tupfen. Die Gewürzmischung in eine Auflaufform oder Ähnliches geben und den Fisch mit der Fleischseite nach unten auf die Gewürze legen. Die Form abdecken (z.B. mit Frischhaltefolie) und den Lachs circa 60 Minuten kaltstellen.

  2. Den Backofengrill vorheizen. Den Lachs aus der Kühlung holen und mit der Fleischseite nach oben auf ein Blech legen. Den Lachs auf oberster Schiene fünf Minuten grillen, danach mit Alufolie abdecken und für weitere 20 bis 30 Minuten bei reduzierter Temperatur (circa 100 Grad) weitergaren.  

Die Soße zubereiten

  1. Schnittlauch in feine Ringe schneiden, mit Schmand und einem Esslöffel Saft der Bio-Zitrone verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. Kräuter waschen, trocken tupfen und zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen hacken. Die Hälfte der Knoblauch-Kräuter-Masse mit Joghurt zu einer Creme pürieren. 

  3. Drei Esslöffel Öl mit dem Pürierstab reinschlagen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Den restlichen Zitronensaft mit dem Rest der Gewürzpaste, den Eigelben und dem Senf kräftig aufschlagen, nach und nach in kleinen Schlucken circa 100 Milliliter Öl dazugeben und mit aufschlagen. Der restliche Pfeffer kann für das Anrichten benutzt werden.

Den Lachs fertig zubereiten

  1. Das Blech mit dem Lachs aus dem Ofen nehmen. Den Lachs auf eine Platte zum Servieren legen und mit zwei Gabeln vorsichtig auseinanderzupfen. Mit übrigen Kräutern und der Soße servieren. Guten Appetit!

Markiert: