Fruchtiges für den Sommer: Quark-Mangotorte

Draufsicht: Angeschnittene Quark-Mangotorte auf einem Teller, darunter ein rot-weiß-gestreiftes Küchentuch auf blauem Holzuntergrund, daneben in Schälchen Mangopüree und Sahne, sowie Blumen.

Unsere Quark-Mangotorte ist ein kühler, cremiger Genuss, der jeden warmen Sommertag besser macht. Schließlich kann man einfach nur gute Laune haben, wenn es herrliche Torte gibt, oder? Und holla die Waldfee, diese Torte ist wirklich herrlich. Der Teig ist total fluffig und in die Creme will man sich am liebsten reinlegen. Vor allem mit der fruchtigen Mango drin. Einfach optimal.

Alles, was fruchtig ist, macht glücklich im Sommer. Torten sind da keine Ausnahme. Doch es gibt so endlos viele Tortenrezepte. Das kann manchmal etwas erdrückend sein. Obwohl... gibt es so etwas wie zu viel Torte? Wie viele verschiedene Gaumenschmäuse sollte man da überhaupt in petto haben? Aber egal, du hast ja hiermit schonmal das Rezept für die Quark-Mangotorte. Und damit du nicht Ewigkeiten in unserer Rezeptsammlung kramen musst, haben wir dir noch ein paar sommerliche Favoriten rausgesucht. Nur für den Fall, dass du eine Auswahl bieten musst:

Eines müssen wir hier aber noch mit einbringen, bevor es endlich zum Rezept geht. Denn all diese Torten und auch die Quark-Mangotorte haben etwas Wichtiges gemeinsam: Sie müssen alle angeschnitten werden. Und sahnige, cremige Leckereien stellen sich da manchmal ein wenig schwierig an. Deswegen haben wir einen ganzen Beitrag zum Thema Torten richtig anschneiden. Da erfährst du, wie du jedes Mal ausnahmslos perfekte Stücke produzierst. Gern geschehen und nun viel Vergnügen und guten Appetit!

Zubereitungs-Methode ,
Gänge
Schwierigkeit Mittelschwer
Zeit
Vorbereitungszeit: 50 min Zubereitungszeit: 25 min Ruhezeit: 180 min Gesamtzeit: 4 hrs 15 Min.
Portionen 12
Beste Saison Ganzjährig geeignet
Beschreibung

Schön gekühlt ist diese Torte ein Muss für deinen Sommer. 

Zutaten
  • 4 Eier (M)
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 500 Gramm Mango (reif)
  • 3 Esslöffel Limettensaft
  • 8 Blätter Gelatine
  • 500 Gramm Magerquark
  • 650 Gramm Schlagsahne
  • 2 Esslöffel Puderzucker
Zubereitung
  1. Für den Biskuit Eier trennen. Eiweiße und 4 EL Wasser steif schlagen. 100 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz dabei einrieseln lassen. Eigelbe kurz unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben.

  2. Masse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm ø) füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 Grad, Umluft: 160 Grad, Gas: Stufe 2) circa 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

  3. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und mit Limettensaft fein pürieren. 2 EL Mangopüree zum Verzieren beiseitestellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark mit 100 g Zucker verrühren. 500 g Sahne steif schlagen. 6 Blätter Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 2–3 EL Quarkcreme verrühren, dann alles unter die restliche Creme rühren, Sahne unterheben.

  4. Übrige 2 Blatt Gelatine ausdrücken, ebenfalls auflösen. Mangopüree nach und nach unterrühren. Biskuitboden waagerecht halbieren. Um den unteren Boden einen Tortenring schließen. 

  5. Circa die Hälfte der Creme auf den Boden geben und glatt streichen. Circa die Hälfte des Pürees daraufklecksen und mit einer Gabel durchziehen. Restliche Creme und Püree daraufschichten und ebenfalls marmorieren. Zweiten Boden mit einem scharfen Messer in 8 Tortenstücke schneiden und auf die Torte setzen. Torte circa 3 Stunden kalt stellen.

  6. Torte mit Puderzucker bestäuben. 150 g Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in Tupfen auf die Torte spritzen. Mit beiseitegestelltem Püree beträufeln.