Radicchio-Risotto

in einem dunklen Topf ist ein italienisches Radicchio-Risotto. In diesem steckt ein großer Kochlöffel au Holz.
pinit

Die mediterrane Küche macht glücklich! Ihre Basis sind frische Produkte, wie zum Beispiel auch für dieses grandiose Radicchio-Risotto. Mit Familie und Freunden in einer geselligen Runde und mit Wein und einem grünen Salat genossen, wird der gemütliche Abend allen Beteiligten lang im Gedächtnis bleiben.

Neben der Frische des Radicchios ist die Wahl der Reis-Sorte entscheidend. Ja, du hast richtig gelesen: Es gibt nicht den einen Risotto-Reis, sondern ziemlich viele. Für meine italienische Freundin kommen nur die Sorten Arborio oder Carnaroli in Frage, beziehungsweise in den Topf. Alles andere wird keines Blickes gewürdigt. Und die Brühe, die dem Radicchio-Risotto nach und und nach zugegeben wird, muss ordentlich heiß sein. Nur dann wird das Risotto so wie es auch sein soll: ein klassisch-cremiger Genuss!

Ein Risotto ist übrigens ein ideales Gericht, um Reste zu verwerten, die nicht welken oder weggeworfen werden sollen. Man kann so gut wie alles unter den Reis rühren: Spinat, Lauch, Erbsen, Zucchini, Kräuter sowie Käse und Speck. Praktisch: Das Grundrezept bleibt immer gleich.

Du liebst die Aromen der italienischen Küche und möchtest noch weitere Rezepte ausprobieren? Dann legen wir dir diese drei Gerichte ans Herz:

Meiner italienischen Freundin habe ich vor wenigen Wochen übrigens gefüllte Zucchini mit Hähnchen-Risotto serviert – selbstverständlich mit dem richtigen italienischen Reis. Am Ende lächelte sie selig vor sich hin und wir fabulierten noch einmal über die Frage: Welcher Reis sich für welches Gericht eignet. Wir waren uns schnell einig und hatten einen wunderschönen Abend.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 40 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ein Risotto ist ein klassisches One-Pot-Gericht der bäuerlichen italienischen Küche. Trau' dich und versuche es einfach mal. Du wirst sehen, wie einfach so ein Risotto zubereitetet ist und wie fantastisch es schmeckt.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Brühe gut salzen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, Deckel auflegen und leise köcheln lassen. Radicchio in Streifen schneiden und beiseite legen. Den frischen Parmesan reiben und beiseite stellen.

  2. Schalotten schälen und fein würfeln. Butter bei mittlerer Hitze in einem breiten Topf zerlassen und Schalotten darin anrösten. Sie dürfen nicht braun werden. Reis dazugeben und so lange umrühren, bis die Reiskörner die Butter aufgenommen haben und glasig sind. 

  3. Mit so viel Weißwein ablöschen, bis der Reis bedeckt ist. Den Weißwein unter weiterem Rühren verkochen lassen. Dann Kelle für Kelle heiße Brühe dazugegeben. Weiterrühren und zwischendurch abschmecken, ob der Reis genug gesalzen ist, sonst nachsalzen. 

  4. Hat der Reis nach etwa 20 Minuten die gewünschte Konsistenz, Herdplatte ausschalten und Parmesan unterheben. Deckel drauf, ruhen lassen. Falls noch Brühe übrig ist, diese einfrieren. 

  5. Eine Pfanne erhitzen, Olivenöl hinzugeben und die Radicchio-Streifen eine Minute dünsten. Radicchio unter das Risotto heben. Auf Tellern anrichten und mit Walnusskernen bestreuen. Buon appetito!

Anmerkung

Tipp: Das Risotto auf vorgewärmten Tellern servieren. Einfach Teller in den Backofen stellen und diesen auf 50 Grad/Umluft einstellen.

Markiert: