Süßsaurer Genuss: Rhabarberkuchen mit Eierlikör und Mandeln

Ein Rhabarberkuchen mit Eierlikör und Mandeln in einer weißen Kuchenform
pinit

Sommerzeit ist Rhabarberzeit! Die Stängel finden jedes Jahr vielfältig Verwendung in der Küche: ob als Kuchen, als Sirup oder in Marmeladen. Heute zeigen wir dir ein Rezept, das dank seiner raffinierten Kombination aus Zutaten perfekt zur heißen Jahreszeit passt – unser Rhabarberkuchen mit Eierlikör und Mandeln. Hier gehen Süße und Säure eine spannende Liaison ein, die von einer weichen Cremigkeit begleitet wird.

Wusstest du, dass Rhabarber nicht zu den Obstsorten zählt? Auch wenn er überwiegend in Süßspeisen verarbeitet wird, ist er aus botanischer Sicht ein Gemüse. Das liegt daran, dass nicht die Frucht, sondern die Stängel verspeist werden. Die Rhabarbersaison beginnt bereits im April und dauert bis Ende Juni an. Genauer gesagt bis zum 24. Juni, dem sogenannten Johannistag. Damit läuft die Saison nur für knapp drei Monate, birgt aber viel Potential für leckere Rezeptideen, nicht nur für den Rhabarberkuchen mit Eierlikör und Mandeln.

Du hast Lust auf das saure Gemüse bekommen? Vielleicht gefällt dir dann unser Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln. Fruchtig kommen auch unsere süßen Erdbeer-Tartelettes daher. Und weil im Sommer die nötige Erfrischung nicht fehlen darf, empfehlen wir dir noch die vielleicht hübscheste Limo: unsere Schmetterlingsblütenlimonade.

Süßsaurer Genuss: Rhabarberkuchen mit Eierlikör und Mandeln

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 60 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 20 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Unser Rhabarberkuchen mit Eierlikör und Mandeln ist der ideale Sommerkuchen: ein bisschen süß, ein bisschen säuerlich, ein bisschen beschwippst.

Zutaten

Für den Teig:

Für die Haube:

Zubereitung

  1. Zunächst den Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Diese mit 3 EL Zucker verrühren und zur Seite stellen. 

  2. Für den Teig zwei Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Marzipan fein reiben und mit Butter, Zucker, Vanillezucker, einer Prise Salz und der Zitronenschale cremig rühren. Dann sechs Eigelb und die saure Sahne unterrühren. Nun die Mandeln, das Mehl und das Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Anschließend vorsichtig den Eischnee unterheben.

  3. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen oder in eine Kuchenform gießen. Die Rhabarberstücke darüber streuen und im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 180 Grad, Umluft: 160 Grad) circa 30 Minuten backen.

  4. In der Zwischenzeit die Haube vorbereiten. Dafür saure Sahne, Zucker, Eigelb und Eierlikör verrühren und nach der Backzeit über den Kuchen gießen. Den Kuchen dann nochmals bei gleicher Temperatur etwa 15 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

  5. Die Mandelblättchen in einer Pfanne rösten, dazu kein Fett hinzugeben. Den Kuchen vollständig auskühlen lassen, dann die Mandelblättchen vor dem Servieren über den Rhabarberkuchen streuen. 

Markiert: