Genuss kann dank Rosenkohl-Gröstl so einfach sein

Alpenküche at its best: Genieße dieses einfache Rosenkohl-Gröstl, das kulinarisch schon mal auf die Hüttenzeit einstimmt.

Ein schwarzer Teller mit Rosenkohl-Gröstl neben Besteck.
Ob als Hauptgang oder Beilage: Rosenkohl-Gröstl gibt immer eine gute Figur ab. © Shutterstock/Fischer Food Design

Als Bayerin liegt es klar auf der Hand, dass ich der Alpenküche hoffnungslos verfallen bin. Einfache Zutaten, aber dennoch deftiger Genuss: Für mich ist das in gewisser Hinsicht einfach Comfort Food. In Berlin ist die Auswahl an authentischem süddeutschem Essen etwas spärlich. Das Motto lautet hier also: selber kochen. Ein geniales Gericht, das auch noch extrem einfach ist, lautet Rosenkohl-Gröstl. Ist zwar eine Tiroler Delikatesse, aber hey, die Alpenküche verbindet eben beides. Wer sich also gedanklich schon mal auf die Hüttenzeit einstimmen will, kann dies mit dem leckeren Gröstl tun.

Rosenkohl-Gröstl ist für mich typische Hausmannskost. Es mag zwar kein unglaublich luxuriöses Gericht sein – reich an Geschmack ist es dennoch allemal. Und genau deshalb liebe ich Hausmannskost einfach. Neulich fand ich heraus, dass EAT CLUBBER Niko kein Fan von dem Begriff ist. Doch woher kommt der Begriff „Hausmannskost“ eigentlich? Wir haben uns mal schlau gemacht und verraten dir die Antwort in unserer „Gut zu wissen„-Rubrik.

Jetzt, wo auch solche Details geklärt wären, geht es hoffentlich ans Eingemachte. Erste Rezeptvorschläge geben wir dir gerne mit an die Hand:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Genuss kann dank Rosenkohl-Gröstl so einfach sein

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 35 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Einfach und ehrlich: Rosenkohl-Gröstl.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Rosenkohl abbrausen, Dreck entfernen und den Strunk in Form eines Kreuzes einschneiden.

  2. Kartoffeln ebenfalls waschen und in einem Topf mit Salzwasser für 15 Minuten kochen. In den letzten 5-7 Minuten den Rosenkohl mitkochen. Währenddessen die Zwiebel sowie Knoblauch abziehen und fein hacken.

  3. Kartoffeln abgießen und in mundgerechte Stücke schneiden. Rosenkohl halbieren.

  4. Eine Pfanne mit ein wenig Öl auf mittel-hoher Flamme erhitzen. Kartoffeln für 5-6 Minuten goldbraun rösten und danach zur Seite stellen. Danach Zwiebel und Speck anschwitzen, anschließend das Rindfleisch sowie den Rosenkohl hineingeben. Alles vermischen und für 2-3 Minuten braten. Zuletzt die Kartoffeln wieder hinzufügen und vermengen.

  5. Mit den Gewürzen nach Belieben abschmecken und servieren. Fertig!

Markiert: