Absolut unterschätzt: Rosenkohl-Lachs-Gratin

Nach diesem Rosenkohl-Lachs-Gratin fragt man sich echt, wieso das grüne Gemüse so einen schlechten Ruf hat.

Rote Auflaufform mit Rosenkohl-Lachs-Gratin vor rot-weißem Hintergrund.
Dieses Rosenkohl-Lachs-Gratin beweist mal wieder, dass die kleinen Knollen sehr wohl lecker sind. © ShutterStock / StockphotoVideo

Dieses Rosenkohl-Lachs-Gratin schmeckt einfach nur gut. Wohlig-warm und cremig. Da hat man wieder einmal den Beweis, dass Rosenkohl absolut unterschätzt wird. Aus unerfindlichen Gründen haben sich viele Kinder einfach grundsätzlich gegen Rosenkohl verschworen. Dabei sind die nussig-süßen Knollen wirklich lecker, wenn sie richtig zubereitet werden.

Abgesehen davon steigt geschmacklich fast alles ein Level auf, wenn man’s mit Käse überbackt. In diesem Sinne wäre es dann auch mal interessant den Unterschied zwischen Auflauf und Gratin zu lernen. Um aber noch ein Gratin von EAT CLUB zu empfehlen, sollte an dieser Stelle das Nudelgratin mit Cheddar erwähnt werden, das schmeckt einfach herrlich. Aber für heute bleiben wir erstmal bei unserem Rosenkohl-Lachs-Gratin hier.

Vor allem, weil wir das kleine, runde Gemüse so lieben. Deswegen gibt’s hier auch noch eine leckere Auswahl an rosig-kohligen Rezepten für dich:

Falls du noch nie Rosenkohl und Lachs als Kombination ausprobiert hast, ist es jetzt wirklich allerhöchste Eisenbahn. Die beiden Schätzchen ergänzen sich wirklich ausgesprochen gut und überzeugen dadurch echt alle mit ihrem Geschmack (selbst Kinder). Generell kann man dem rosa Fisch nur Lobeshymnen singen, deswegen schau ruhig mal in unsere Rezepte mit Lachs. Auch sonst finden sich in unserer Rezept-Truhe so einige Schätze.


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Absolut unterschätzt: Rosenkohl-Lachs-Gratin

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 40 min Zubereitungszeit 40 min Gesamtzeit 1 hr 20 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Das Rosenkohl-Lachs-Gratin schmeckt sicherlich der ganzen Familie, also guten Appetit! 

Zutaten

Zubereitung

  1. Rosenkohl waschen und Kartoffeln schälen. Beides in kochendem, gesalzenem Wasser für 10 Minuten garen lassen. 

  2. Lachs waschen und würfeln. Die Kartoffeln und den Rosenkohl kalt abschrecken. Kartoffeln in Scheiben schneiden und Rosenkohl halbieren.

  3. Das Gemüse in eine Auflaufform füllen und Lachs darauf verteilen. In einer Schüssel die Sahne mit den Eiern und Gewürzen verrühren. Die Sahnemischung gleichmäßig über das Gemüse und den Lachs gießen.

  4. Mit Käse bestreuen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze oder 160 Grad Umluft für circa 40 Minuten im Ofen backen. Danach kurz abkühlen lassen und warm servieren.