Diese unwiderstehliche Rote-Grütze-Marmortorte tischt das Beste von zwei (oder eigentlich drei?) Desserts auf.

Erstens: Marmorkuchen. Wir lieben Marmorkuchen, aber nur, wenn er so richtig schön saftig ist. Trockenen Kuchen mag niemand! Dieser Marmorkuchen ist ja so schon saftig und wird oben drauf noch von der leckeren roten Grütze und der Sahne umgarnt. Doppelte Saftigkeit garantiert! Damit sind wir schon bei zweitens: Rote Grütze – immer gut. Für manche vielleicht ein wenig zu sauer, aber das wird hier von der Sahnecreme optimal ausgeglichen, womit wir beim dritten Undercover-Star ankommen, und zwar der Sahnecreme. Die Mischung ist nicht zu süß und gleicht trotzdem die fruchtige Säure der roten Grütze aus. Außerdem kommen dadurch alle Geschmäcker herrlich zusammen und übrig bleibt ein Geschmackserlebnis vom Feinsten!

Also: Solltest du keinen Marmorkuchen mögen, weil er dir zu trocken ist, haben wir dieses Problem behoben. Solltest du keine rote Grütze mögen, weil sie dir zu sauer ist, ist auch das in diesem Rezept geregelt. Und wenn du kein Fan von Sahnecremes bist, darfst du nicht vergessen, dass die anderen Bestandteile dieser Rote-Grütze-Marmortorte sehr intensiv sind und daher wird diese bindende Sahnecreme einfach gebraucht.

Widerstand ist demnach zwecklos. Diese Torte will gegessen werden, weil sie einfach nur aus leckeren Dingen besteht und daher unwiderstehlich ist.

Falls diese ausführliche Argumentation aber doch nicht überzeugend genug ist (klingt abwegig, weil lecker, aber naja), dann sagen dir womöglich unsere Käsekuchenrezepte eher zu? Auch Cupcakes sind ein beliebtes Dessert und wir haben ein paar unschlagbare Cupcake-Rezepte bei uns. Wenn’s aber doch die fruchtigen Beeren sind, die dich glücklich machen, stöber dich gern durch diese Gerichte mit Beeren.

Für uns gewinnt jedoch die Rote-Grütze-Marmortorte! Für dich auch? Dann sind hier ein paar ähnliche und unsagbar leckere Beeren-Gebäck-Kombinationen, falls du auch schon die nächste Back-Aktion planst:

Rote-Grütze-Marmortorte – zwei himmlische Desserts in einem!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 16 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Solltest du je Zweifel an Marmorkuchen gehabt haben, werden diese hier vernichtet. Die cremige Sahne gemeinsam mit der fruchtigen roten Grütze verleihen dem schokoladigen Marmorkuchen die perfekte Balance. Einfach lecker! 

Zutaten

Zubereitung

  1. Schokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Butter ebenfalls schmelzen. Mehl und Backpulver mischen. Eier, Zucker und 1 Prise Salz cremig aufschlagen. Erst Mehlmischung, dann flüssige Butter kurz unterrühren. Teig halbieren und unter eine Hälfte geschmolzene Schokolade und Milch rühren.

  2. Teig in Klecksen abwechselnd in eine gefettete Springform (26 cm ø) geben und mit einer Gabel strudelartig durchziehen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) 20–25 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Auskühlen lassen.

  3. Sahne und Schmand mit Gelierzucker steif schlagen. Creme auf den Kuchen streichen. Rote Grütze darauf verteilen und Torte bis zum Servieren kalt stellen.