Rote Linsensuppe mit Möhren: Köstliches Superfood

Rote Linsensuppe mit Créme Fraiche und frischer Petersilie in einer gemusterten Schüssel auf einem dunklen Holztisch neben einem grauen Tuch un einem Löffel.
pinit

Die Linse: Vermutlich der beste Beweis für ein Lebensmittel, das vollkommen zu Unrecht für viele Jahre verschmäht wurde. Zum Glück sind die kleinen Hülsenfrüchte seit einiger Zeit wieder beliebter. In unserer roten Linsensuppe mit Möhren schmecken Sie nicht nur köstlich, sondern sind auch ein echtes Superfood. Rote Linsen sind die beste Wahl für blitzschnelle Rezepte wie dieses, da sie vor der Zubereitung nicht eingeweicht werden müssen. Und wir haben natürlich noch mehr Rezepte mit leckeren Linsen:

Linsen machen nicht nur satt und sind dabei gleichzeitig kalorienarm, sie erweisen sich auch als eine reichhaltige Eiweißquelle. Das ist gerade bei einer vegetarischen oder veganen Ernährungsweise sehr hilfreich. Ganz ohne Fleischersatz oder Supplemente nimmst du mit unserer roten Linsensuppe so problemlos eine große Menge Eiweiß zu dir. 

Übrigens: Diese Suppe lässt sich auch wunderbar in größeren Mengen zubereiten. So kannst du einen Teil einfrieren und hast in jeder noch so kurzen Mittagspause ein schnelles und gesundes Essen bereit. 


Du ernährst dich gern ausgewogen und magst leichte Gerichte wie unsere rote Linsensuppe, da sie nicht so schwer im Magen liegen? Dann ist unser Thunfisch-Tomaten-Salat genau richtig für dich. Und wenn es lieber ohne tierische Produkte sein darf, solltest du unbedingt unsere veganen Gemüsepattys auf einer sommerlichen Salat-Bowl kosten!

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Die Linse gehört zu den absolut unterschätzten Superfoods. Es gibt sie in zahlreichen Sorten, wobei sich roten Linsen besonders für schnellere Gerichte eignen.

Zutaten

Für die Suppe:

Zum Garnieren:

Zubereitung

  1. Die Möhren waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden. 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Linsen und Möhren in den Topf geben und kurz anschwitzen, mit Gemüsebrühe und Milch ablöschen. Zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze für 15-20 Minuten garen.

  2. Fertige Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Entscheide hierbei einfach selbst, welche Konsistenz du am liebsten magst. Mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Die Suppe auf vier Schüsseln verteilen, einen Löffel Joghurt dazugeben und mit gehackter Petersilie garnieren. Optional kann zum Dippen eine Scheibe Brot serviert werden. 

Anmerkung

Lust auf eine vegane Variante? Dann ersetze die Milch und den Joghurt einfach durch Versionen aus einer pflanzlichen Alternative. 

Markiert: