In diesem zünftigen Gericht machen wir die Roulade mal ein wenig anders. Sie wird nämlich nicht gefüllt und gerollt, sondern lediglich gewürzt und dann in einer Auflaufform geschichtet. Schicht an Schicht mit feinen Zutaten wie Tomaten, Paprika oder Speck. So entstehen unsere Rouladen aus dem Backofen.

Hmmmm, wie dieser mediterrane Sud schon duftet, nachdem die Rouladen für eine gewisse Zeit im Ofen geschmort haben. Eigentlich würde uns ein Stück Krustenbrot reichen, um die rote Soße aufzutunken. Aber weil wir dir hier ein vollwertiges Gericht schmackhaft machen wollen, servieren wir Knödelnocken dazu. Die sind ganz fix gemacht und sättigen zu dieser Jahreszeit ganz besonders gut.

Was, noch immer nicht genug von Rouladen? Dann solltest du unsere Asia-Rouladen unbedingt testen. Auch bei den Cordon-bleu-Rouladen mit Pommes sagen wir definitiv nicht nein. Und wenn du mal Rouladen wie ein richtiger Musikstar machen willst, dann empfehlen wir dir das Rezept Rouladen à la Sido. Egal, wofür du dich entscheidest: Lass dir deine Rouladen schmecken!

Und wenn du generell Heißhunger auf feines Rindfleisch verspürst, hätten wir hier noch einige Tipps für dich:

Rouladen aus dem Backofen

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 3 Stunde Gesamtzeit 3 hrs Portionen: 6 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Unsere Rouladen aus dem Backofen werden nicht gerollt, sondern geschichtet. So bekommen sie einen ganz neuen Twist. Und ein deftiges Aroma.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Paprika putzen, waschen und würfeln. Pilze säubern, putzen und halbieren.

  2. Anschließend Speck fein würfeln, in einer heißen Pfanne ohne Fett knusprig auslassen, herausnehmen. Öl im Speckfett erhitzen. Pilze darin kräftig anbraten. Paprika, Zwiebeln und Oregano zufügen, kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker würzen. Tomatenmark zufügen, kurz andünsten. Mehl darüberstäuben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit Tomaten, 100 ml Wasser und Sahne ablöschen. Aufkochen und circa 2 Minuten köcheln lassen. Noch einmal abschmecken.

  3. Rouladen trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Abwechselnd mit Soße und Speck in eine Auflaufform (circa 20 x 30 cm) schichten. Form mit Alufolie oder einem Deckel verschließen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 Grad, Umluft: 160 Grad, Gas: Stufe 2) circa 2 Stunden schmoren. Folie entfernen und offen weitere 20-30 Minuten garen.

  4. Kloßteig inzwischen mit Ei und Parmesan gut verkneten. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Mit 2 Esslöffeln Nocken vom Kloßteig abstechen und portionsweise im heißen Fett circa 5 Minuten unter Wenden braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Auflauf mit Oregano garnieren und mit den Knödelnocken servieren. Guten Appetit!

Markiert: