Hast du Lust mal wieder so richtig deftige Hausmannskost zu essen? Dann lasse dir unser Rezept für Rouladen mit Brätfüllung nicht entgehen. Natürlich haben wir der traditionellen Küche einen modernen Anstrich verpasst und das typische Rouladenrezept zu einem Gericht der Extraklasse verzaubert. Komme in den Genuss von zartem Fleisch mit knackigem Gemüse sowie cremigem Kartoffelpüree an würziger Sauce.

Schon gewusst? Damit die Rouladen beim Servieren nicht auseinander fallen, sobald man die Stäbe herauszieht, gibt es eine clevere Wickeltechnik. Das Fleisch zunächst längs ausrollen und die Füllung mittig platzieren, sodass noch genügend Platz am Rand ist. Die beiden Längsseiten vom Fleisch nun einschlagen und vom breiten Ende beginnen aufrollen.

Natürlich sind unsere bekannten Rouladen mit Brätfüllung nicht das einzige Hausmannskostgericht, das wir zu bieten haben. Wenn du gerne noch mehr ausprobieren möchtest, dann schaue doch mal in folgende Rezepte rein, da ist sicherlich noch etwas für dich dabei:

Jeder weiß, was mit Hausmannskost gemeint ist. Doch woher kommt eigentlich der Name?

Rouladen mit Brätfüllung

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 105 min Gesamtzeit 1 hr 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Appetit auf Hausmannskost der Extraklasse? Dann sind unsere Rouladen mit Brätfüllung genau das Richtige. Dich erwartet ein köstliches Geschmackserlebnis mit feinsten Zutaten.

Zutaten

Zubereitung

  1. Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Brät aus der Haut drücken und auf ca. der Hälfte der Rouladen verstreichen. Rouladen fest aufrollen und mit Holzspießchen feststecken. Zwiebeln schälen und fein würfeln.

  2. Öl in einem Bräter erhitzen. Rouladen darin rundherum anbraten. Zwiebeln zufügen und kurz mitbraten. Tomatenmark zufügen und kurz anschwitzen. Mit Rotwein und 600 ml Wasser ablöschen und aufkochen. Mit Lorbeer, Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt circa eineinhalb Stunden schmoren.

  3. Kartoffeln schälen, waschen und in kochendem Salzwasser circa 20 Minuten garen. Abgießen und kurz ausdampfen lassen. Butter und Milch zugeben. Alles fein zerstampfen. Püree mit Salz und Muskat abschmecken. Warm stellen.

  4. Bohnen inzwischen waschen, putzen und in kochendem Salzwasser circa zwölf Minuten garen. Abgießen und abschrecken. Bacon in Streifen schneiden und in einer Pfanne knusprig braten. Bohnen zufügen und darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren, in den kochenden Rouladenfond rühren und circa eine Minute köcheln lassen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rouladen mit Kartoffelpüree und Speckbohnen servieren. Nach Belieben mit Oregano garnieren.

Markiert: