Rührei mit Nordseekrabben: Mit extra viel Dill und Fenchel

Klassiker mal anders: Anstatt eines normalen Rühreis, machen wir die Eierspeise heute mit Nordseekrabben und leckeren Gewürzen. Ausprobieren lohnt sich!

Rührei mit Nordsee
Mit einer leckeren Eierspeise macht man nie etwas falsch. Probiere unser Rührei mit Nordseekrabben! © Matthias Liebich

Ganz egal ob zum Frühstück, für die Mittagspause oder zum Abendbrot – unser Rührei mit Nordseekrabben geht immer und schmeckt immer. Und das Beste: Es ist sogar Low-Carb. Wahnsinn, oder? Hier liest du, wie es geht. 

Mit Fenchel und Dill ist das ja immer so eine Sache – entweder man liebt es, oder man hasst es. Wusstest du, dass Fenchel sogar richtig gesund ist? Mit der Knolle kommen viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie beispielsweise Vitamin A, K, E und große Mengen an Kalzium und Magnesium. Somit lindert das Gemüse nicht nur Erkältungsbeschwerden, sondern wirkt auch krampflösend und ist gut für die Verdauung. Ein wahres Wundermittel also.

Zurück zum Rührei: Wir haben neben unserem Rührei mit Nordseekrabben eine Vielzahl an leckeren Rezepten mit der leckeren Eierspeise. Vielleicht ist ja etwas dabei, was du noch nicht kennst?

Und ganz besonders empfehlen können wir auch unsere Frühstücks-Tortilla mit Rührei und Speck. Die kommt statt den Nordseekrabben mit würzigem Speck!

Also ich hab jetzt schon richtig Hunger bekommen.. du auch? Deswegen verabschiede ich mich nun und begebe mich in Richtung Küche, um das Rührei mit Nordseekrabben mit einem leckeren original französischem Baguette zu genießen. Ich hoffe, du machst das gleiche!

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!
GaLiGrüüü!

Rührei mit Nordseekrabben: Mit extra viel Dill und Fenchel

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Klassiker mal anders: Anstatt eines normalen Rühreis, machen wir die Eierspeise heute mit Nordseekrabben und leckeren Gewürzen. Ausprobieren lohnt sich!

Zutaten

Zubereitung

  1. Dill kalt abspülen und trocken schütteln. Fenchelknolle waschen, Fenchelgrün zusammen mit Dill fein schneiden. Fenchelknolle auf einer Reibe raspeln.

  2. Eier mit Milch verquirlen, Fenchel und Kräuter unterheben, salzen und pfeffern. In einer beschichteten Pfanne mit heißem Öl zu Rührei backen und mit Nordseekrabben anrichten. Warm genießen!