Neues von der Salsa-Front: Salsa Taquera Roja aus Arbiol- und Guajillo-Chilis

Taquerias sind die beste Gastro-Form der Welt… denn dort gibt es eigentlich nur Tacos! Unsere Salsa Taquera Roja ist die Taco-Standardsauce. Fruchtig, scharf und mit dem unverwechselbaren Armona der Arbiol-Chili.

Salsa Taquera Roja in Tonschale auf Holzsternuntersetzer. Danaben Limette, Nachos und Tomaten. Frontalansicht.
Das Original aus Mexikos taquerias: Scharfe Salsa Taquera Roja aus Arbiol-Chilis. © shutterstock / Nataliya Arzamasova

Die Liebe zu Salsas ist mehr als ein Spleen. Es gibt so viele Salsa-Rezepte auf der Welt, dass man nicht monogam Leben muss, sondern zu jeder Fingerfood-Session, jedem mexikanischen Gericht oder einfach auf einem verdammten Toast eine oder gleich mehrere Salsas machen kann. Zu viele Rezepte zu kennen, ist einfach unmöglich, doch man kann die richtigen, die echten mexikanischen Salsas leicht übersehen. Salsa Taquera zählt zweifellos zu den klassischen, echten Salsas, wie sie in Mexiko zubereitet werden. Deswegen darf, will und muss ich dir das Rezept meiner ehemaligen mexikanischen Vermieterin geben… also zumindest stand es in einem auf Spanisch verfassten, mexikanischen Kochbuch. Das Rezept habe ich dann übersetzt und finde Salsa Taquera Roja einfach genial. Hoffentlich ist die auch richtig so… Dios mio…

Die perfekten Gerichte für Salsa Taquera Roja

Besonders in den sogenannten taquerias, also auf Tacos spezialisierte Restaurants, wird diese Form der Salsa Taqueria serviert. Günstig, schnell und einfach zubereitet sind gute Argumente. Dass sie außerdem herausragend schmeckt, macht sie so beliebt. Am besten passt sie zum Beispiel hierzu:

Diese Rezeptur für Salsa Taquera Roja ist wirklich spicy, also so, wie ich es mag. Wenn du sie lieber etwas milder möchtest, lass‘ ein paar Chilis weg. Die Sorte Arbiol ist übrigens entscheidend für den Geschmack, tauschst du sie aus, erhältst du vermutlich eine leckere Salsa, aber keine Salsa Taquera Roja. Die Guajillo ist optional… sie ist etwas milder und ich mag sie einfach. Die Unterschiede zwischen den bekanntesten Chilisorten weltweit kannst du übrigens auch bei uns nachlesen… nur wenn du ein guter Mensch bist natürlich… musst ja nicht.

Tipp: Bestelle die trockenen, ganzen Chilis am besten online. Mittlerweile sind die meisten Sorten wie Arbiol leicht zu bekommen. Ich hau meinen Warenkorb immer mit meinen liebsten Sorten voll und habe dann lange was davon.

Peace!

Neues von der Salsa-Front: Salsa Taquera Roja aus Arbiol- und Guajillo-Chilis

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Schmeckt wie in der Taqueria: Salsa Taquera Roja mit Arbiol-Chilis

Zutaten für etwa 0,5 l Salsa

Zubereitung

  1. Zunächst die Chilis in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Etwa 15 Minuten rehydrieren lassen. 

  2. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und 2-3 Minuten in einem kleinen Topf mit etwas Öl glasig anschwitzen. Währenddessen die Tomaten waschen und vierteln. Mit in den Topf geben und 5 Minuten mit anbraten.

  3. Im Topf in der Mitte etwas Platz schaffen. Die Chilis entkernen und in die Mitte des Topfes geben. Kreuzkümmel ebenso. Beides kurz anrösten.

  4. Salzen und etwas Zitronensaft hinzugeben, mit etwa 100 ml Chiliwasser auffüllen und einmal kurz aufkochen. Dann umfüllen, kurz abkühlen lassen, die Salsa glatt pürieren und abschmecken. Jetzt brauchst du nur noch deine Lieblingstacos...