Bratkartoffeln der anderen Art: Sambal Goreng Kentang

Bei Sambal Goreng Kentang handelt es sich um schnell gemachte Bratkartoffeln indonesischer Art, die besonders gewürzt sind.

Eine weiße Schüssel mit Sambal Goreng Kentang auf einer Bambusmatte.
So hast du Bratkartoffeln sicherlich noch nicht gegessen – höchste Zeit also, um Sambal Goreng Kentag zu probieren. © Shutterstock/tyasindayanti

Spice up your life, heißt es ja bekanntlich. Warum also auch nicht mal kulinarisch? Wir hätten da einen Vorschlag. Der nennt sich Sambal Goreng Kentang. Hierbei handelt es sich quasi um indonesische Bratkartoffeln, die ein ganz besonderes Aroma besitzen und den typisch indonesischen Geschmack widerspiegeln.

Wie du vielleicht ahnst: Eine Vielzahl an Gewürzen ist hier im Spiel. Am besten bereitest du also alles mise en place vor, damit dein Sambal Goreng Kentang auch perfekt wird. Was mise en place genau bedeutet, verrät dir unser schlaues EAT CLUB Kochlexikon.

Die indonesischen Bratkartoffeln machen sich zwar auch als einfaches Hauptgericht gut, noch besser passen sie jedoch zu Hauptgängen wie Perkedel Tahu. Mach dein indonesisches Menü komplett mit einem Dessert wie Klepon den köstlichen Klebreisbällchen. Und dann kann es auch schon Selemat makan (Guten Appetit)! heißen.

Was man noch so Tolles aus unserer Lieblingsknolle, der Kartoffel, zaubern kann, erfährst du in unserer Rezeptsammlung. Etwas Inspiration vorab geben wir dir jedoch liebend gerne schon mal mit:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Bratkartoffeln der anderen Art: Sambal Goreng Kentang

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 16 min Gesamtzeit 36 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Bratkartoffeln mit indonesischen Gewürzen.

Zutaten für 300 g Kartoffeln

Zubereitung

  1. Brühepulver, 1/4 TL Salz und Pfeffer sowie 50 ml Wasser verrühren.

  2. Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Schalotte und Knobi abziehen sowie fein hacken.

  3. Die Kartoffeln in ausreichend Öl in einer Pfanne braten und zur Seite stellen.

  4. Erneut Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalotte und Knoblauch anschwitzen für circa 1 Minute. Chili, Zitronengras, Limettenblätter, Lorbeerblatt und Galgant hinzufügen. Für 2-3 Minuten braten. Mit Tamarindensaft und Kokosmilch ablöschen. Die Bratkartoffeln hineingeben, alles gut verrühren und zuletzt mit der Gewürzmischung würzen. Mit Zucker abschmecken. Fertig!

Markiert: