Die einen genießen es gerne mit Rippchen, andere lieben ihr Sauerkraut mit Würstchen. Beides sind Klassiker der deutschen Hausmannskost. Wir wollen dir hier die schnellere Version beider Gerichte vorstellen, nämlich die mit Würstchen. Für den ultimativen Geschmack essenziell ist, dass du dir frisches Sauerkraut besorgst. Zwiebel, Wacholder und etwas Rindersalami peppen das Kraut aromatisch auf. Ein knackiges Würstchen dazu und schon hast du ein fixes Mittag- oder auch Abendessen gezaubert — und zwar in einer Low-Carb-Variante.

Sauerkraut mit Würstchen geht einfach immer. Wie du dein Sauerkraut vom Kohl bis ins Einmachglas selbst machst, kannst du hier nachlesen. Ein nicht ganz alltägliches Sauerkraut-Gericht ist zudem unsere saftige Sauerkraut-Lasagne. Die solltest du dringend probieren!

Wenn du gerade nicht Low Carb unterwegs bist und/oder Lust auf eine Sättigungsbeilage zum Sauerkraut hast, schau doch mal hier. Denn Kartoffel-Beilagen ergänzen dein Sauerkraut mit Würstchen ganz hervorragend…

Sauerkraut mit Würstchen

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Sauerkraut mit Würstchen ist fest verankert in der deutschen Küche. Zudem ist das Gericht Low Carb und fix zubereitet. Lies hier, wie es geht.

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes die Zwiebel pellen und fein würfeln. Rindersalami fein würfeln, beides in einer weiten Pfanne in Öl anbraten. 

  2. Sauerkraut abtropfen lassen und mit den Wacholderbeeren zufügen, unter Rühren mit anbraten. 3 EL Wasser zufügen und zugedeckt 5 bis 7 Minuten schmoren.

  3. Geflügel-Würstchen zwischen das Kraut legen und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend servieren. Guten Appetit!